Title (deu): Leistungsfähigkeitsbestimmung von Fahrtreppen

Author: Özgür, A. (Akpinar)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Bahntechnologie & Mobilität, 2017

Description (deu): Fahrtreppen sind aus dem öffentlichen Verkehr und Einkaufszentren nicht mehr wegzudenken. Verkehrsunternehmen setzen auf Fahrtreppen, um die Menschenmengen so schnell wie möglich aus den Stationen zu befördern. Andererseits nutzen Einkaufszentren Fahrtreppen dazu, den Weg im Zentrum zu verlängern und die Personen an mehr Produkten vorbei zu führen. Für die Planung von Fahrtreppen stehen Normen zur Verfügung, die als Bemessungsgrundlage für die Leistungsfähigkeit herangezogen werden. In dieser Arbeit wird die Leistungsfähigkeit der Fahrtreppe im öffentlichen Verkehr sowie in Einkaufszentren analysiert und dargestellt. Es zeigt sich, dass die rechnerische (ideale) Leistungsfähigkeit auf keiner Fahrtreppe erreicht werden kann, jedoch die Empfehlungen der Normen nicht wesentlich von der tatsächlichen Leistungsfähigkeit abweichen. Ebenfalls werden Einflussfaktoren auf die Förderleistung analysiert. Der Standort einer Fahrtreppe beeinflusst das Verhalten von Menschen und daher auch die Leistungsfähigkeit. Zum Vergleich: Fahrtreppen der Wiener Linien haben einen sehr hohen Anteil an gehenden Personen, wohingegen in Einkaufzentren fast nur stehenden Personen vorzufinden waren.

Description (eng): Escalators are a major part in todays transportation network. They enable society to transport people through stations and building in a smooth and comfortable way. Beside that, they are used in shopping centres to make the shopping adventure more enjoyable. Both of these facet’s on escalators have different bases. While transportation companies are encouraged to move as many people as possible in and out of their stations, shopping centers want to keep their costumers as long as possible inside their shops. To plan and design escalators, several rules and theories are in use. This thesis is discussing the abilities of escalators to transport people and how it is affected by the people itself. For example, escalators in the area of Wiener Linien have a part of walking users, while shopping centers have an high part of standing users. This directly influences the capacity of their escalators.

Object languages: German

Date: 2017

Rights: © All rights reserved

Classification: Rolltreppe ; Öffentlicher Verkehr ; Einkaufszentrum ; Leistungsfähigkeit

Permanent Identifier