Title (deu): Vergleich von Fahrgastzähldaten mit BigData Auswertungen von Fahrplanabfragen

Author: Wipf, U. (Urs)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Bahntechnologie & Mobilität, 2017

Description (deu): Das Ziel dieser Arbeit ist es zu untersuchen, ob die abgespeicherten Informationen von einem Fahrplaninformationssystem, wie z.B. Scotty der ÖBB, für eine Vorhersage der Anzahl Reisenden genutzt werden kann. In einem ersten Schritt mussten die von der ÖBB zur Verfügung gestellten Scotty-Daten aufgearbeitet und mit Resultaten von effektiven Fahrgastzählungen vergleichbar gemacht werden. Parallel zu den Datenauswertungen wurde eine Reisendenbefragung auf drei Teilstrecken mit unterschiedlichem Charakter geplant und durchgeführt, um einen Bezug zwischen den Scotty-Abfragen und den effektiv Reisenden herzustellen. Es stellte sich heraus, dass sich diese Daten für eine Vorhersage schlecht eignen, da die Mehrzahl der Abfragen kurz vor Zugsabfahrt stattfinden. Nur ca. 13% aller Scotty-Abfragen finden im Zeitraum von 24 Stunden oder mehr vor Abfahrt statt. Für eine Auslastungsermittlung im Nachhinein haben solche Fahrplaninformationssysteme aber Potential. Die Genauigkeit wird allerdings beeinträchtigt, da eine große Anzahl Abfragen nicht mit einer effektiven Reise in Verbindung stehen. Für eine Weiterführung dieser Thematik muss vor allem dieses „Grundrauschen“ näher untersucht werden.

Description (eng): The aim of this thesis was to investigate whether the stored information from a timetable information system, such as the Scotty system of ÖBB, can be used for a prediction of the number of travelers. As a first step, the Scotty data had to be processed and brought into a comparable form with the frequency data for trains provided by ÖBB. Parallel to the data evaluations, a traveler survey was planned and conducted on three different lines with individual character, to establish a link between the Scotty enquiries and the travelers on the train. It has turned out that such data cannot be used for predictions because the majority of the enquiries take place with +/- 15 minutes of departure. Only about 13% of all Scotty queries take place 24 hours or more before departure. However, such timetable information systems have potential for determining the passenger frequency on a given line in hindsight. The accuracy is limited because a large number of enquiries are not related to an actual trip. If the current studies are to be continued, this “background noise” has to be further investigated.

Object languages: German

Date: 2017

Rights: © All rights reserved

Classification: Fahrplan ; ÖBB-Personenverkehr AG

Permanent Identifier