Title (eng): Knowledge Evaluation of People Working in Radiation Areas for Medical Diagnostics after Undergoing Radiation Protection Instructions

Author: Kurka, K. (Karoline)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Digital Healthcare, 2017

Description (deu): Die Anwendung von Röntgenstrahlung in der medizinischen Diagnostik muss unter sorgfältig erwogenen Sicherheitsaspekten erfolgen, da diese das Potenzial hat, das Risiko für Gesundheitsschäden des menschlichen Körpers zu erhöhen. Um die Anwendung von Röntgenstrahlung in entsprechend hoher Qualität zu gewährleisten, müssen sich GesundheitsexpertInnen, die in Strahlenbereichen tätig sind, regelmäßig Strahlenschutzunterweisungen unterziehen, deren Absolvierung durch die österreichische Gesetzgebung vorgeschrieben ist. Jedoch indiziert der bestehende Mangel an Möglichkeiten zur Evaluierung des innerhalb dieser Unterweisungen vermittelten Wissens, eine Notwendigkeit adäquater Instrumente, da keine standardisierte und gesetzlich verankerte Art und Weise existiert, um zu verifizieren, dass alle wichtigen Aspekte von Strahlenschutzunterweisungen von den Teilnehmern wahrgenommen wurden. Für die vorliegende Studie wurde ein Fragebogen erstellt, der alle erforderlichen Aspekte einer Strahlenschutzunterweisung abdeckt. Die technische Umsetzung erfolgte anhand des Transfers des Fragebogens in ein Framework für eine Online-Befragung. Anschließend erfolgte die Online-Befragung der Zielgruppe bestehend aus RadiologietechnologInnen und / oder medizinisch-technischen AssistentInnen, mit Berufsausübung in der diagnostischen Radiologie zweier unterschiedlicher Krankenhäuser in Wien. Die generierten Daten wurden mit Microsoft Excel und Parametern der deskriptiven Statistik analysiert. In der Gesamtreihung der Performance erreichten Kategorie 2 „Angewandter Strahlenschutz für PatientInnen und Personal“ und Kategorie 4 „Gesundheitsrisiken“ die höchste Punktezahl mit jeweils durchschnittlich 82% korrekter Antworten. Die zweithöchste Punktzahl erreichte Kategorie 3 "Beruflich strahlenexponiertes Personal" mit 67%. Die niedrigste Punktzahl mit 61% erreichte die Kategorie 1 "Dosisbegriffe und Definitionen". Die Ergebnisse zeigen, dass insgesamt alle Kategorien ein als adäquat bewertetes Ergebnis des Gesamtwissensstandes nach erfolgter Strahlenschutzunterweisung erreichten, da keine Kategorie im Durchschnitt weniger als 60% an korrekten Antworten erzielte. Dennoch gab es Aspekte, die weniger adäquat von der Zielgruppe wahrgenommen wurden, in dessen Fällen die Mehrheit der gegebenen Antworten falsch gegeben wurden. Ein Online-Fragebogen, konstruiert entsprechend dem der vorliegenden Studie, kann helfen, Aspekte des Strahlenschutzes aufzudecken, die von einer Revision des Wissenstransfers profitieren. Aus diesem Grund präsentiert sich dieser als ein praktikables Instrument zur Evaluierung von Strahlenschutzunterweisungen, um der unterweisenden Person Feedback zu ermöglichen. Darüber hinaus kann auch die unkomplizierte Implementierung radiologische Institutionen motivieren, die Evaluierung von Strahlenschutzunterweisungen mittels Online-Fragebogen in die Praxis umzusetzen und damit die Qualitätssicherung in der diagnostischen Radiologie zu stärken.

Description (eng): Radiation used in diagnostic medicine must provide a careful and safe application, as it has the potential to increase health risks of the human body. To provide application of radiation in high quality, health professionals working in radiation areas, have to undergo regularly radiation protection instructions whose participation is mandatory by the Austrian legislation. However, the existing lack of how to verify the through those instuctions transferred knowledge, brings up the need for adequate tools of evaluation as there is no standardized and statutory way of how to enable assurance that all important aspects of radiation protection instructions got discerned by its participants. For this study, a questionnaire covering all required aspects of radiation protection instructions, was created. The technical implementation presented the questionnaire’s transfer into a framework for an online survey. Subsequent the online survey was conducted on the target group of radiological technologists and/or medical-technical assistants working in diagnostic radiology at two different hospitals in Vienna. The data was analysed using Microsoft Excel and parameters of descriptive statistic. In the overall ranking of performance, subjects reached the highest score in category 2 “Applied Radiation Protection for Patients and Staff” and category 4 “Health Risks” with each 82% of correct given answers on average. The second highest score reached category 3 “Occupationally Exposed Personnel” with 67%. The lowest score with 61% reached category 1 “Dose Terms and Definitions”. The results show that overall all categories reached as adequate considered scores in overall level of knowledge after radiation protection instructions as none category reached less than 60% of correct given answers. Still there were certain aspects that were obviously less adequate perceived by the target group, where the majority of given answers were false. An online questionnaire constructed equal as in the present study can help revealing aspects of radiation protection that would benefit from a revision of knowledge transfer. For this reason, it presents a feasible tool for evaluation of radiation protection instructions in order to enable feedback to the instructing preceptor. Further, its’ easy implementation may motivate radiological institutions to integrate evaluation of radiation protection instructions via an online questionnaire into practice and thus strengthen quality assurance in diagnostic radiology.

Object languages: English

Date: 2017

Rights: © All rights reserved

Classification: Röntgendiagnostik

Permanent Identifier