Title (deu): Kinder und Radio - ein Anachronismus?

Author: Ebner-Zarl, A. (Astrid)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2007

Description (deu): Trotz der existierenden Fülle an Kindermedien sind Radioprogramme für Kinder in Österreich ein reichlich seltenes Phänomen. Vor allem bei privaten Radiosendern mangelt es an Kinderprogramm, aber auch die ORFRadios haben noch einiges zu tun, um der im Programmauftrag vorgeschriebenen „angemessenen Berücksichtigung aller Altersgruppen“ nachzukommen. Andere europäische Länder sind in dieser Hinsicht viel
fortschrittlicher: In Deutschland und Großbritannien etwa gibt es eine Menge bestens funktionierender Angebote und sogar eigene Radiosender nur für Kinder. Auch in Österreich waren Kindersendungen von Anbeginn des Radios über Jahrzehnte hinweg ein fixer Bestandteil des Radioprogramms, bis sie in den 80ern und 90ern kontinuierlich abgebaut wurden. Die österreichische Zurückhaltung ist kaum verständlich, beweisen doch Studien, dass Kinder auch heute noch gerne Radio hören und sich sogar kindgerechte Programme wünschen. Radiohören wirkt sich zudem positiv auf die kindliche Entwicklung aus und das Recht der Kinder auf ein eigens für sie gestaltetes Radioprogramm lässt sich sowohl aus der UN Kinderrechtskonvention als auch aus dem ORF-Programmauftrag ableiten. Bei der Gestaltung eines Kinderradioprogramms sind einige wichtige Rahmenbedingungen zu beachten: Diese sind einerseits pädagogischer Art, wenn es darum geht die Beiträge und Sendungen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder abzustimmen. Andererseits gibt es wirtschaftliche Rahmenbedingungen wie die mangels finanzieller Mittel erschwerte Öffentlichkeitsarbeit oder die Frage nach Notwendigkeit und Vertretbarkeit von Werbung in Kinderprogrammen. Alternative Finanzierungsmöglichkeiten können helfen, Werbeeinschaltungen zu vermeiden. All diese Aspekte werden in dieser Arbeit aufgegriffen und erläutert. Ein zentraler Punkt der Arbeit ist außerdem ein selbst erstelltes Konzept für ein Kinderradioprogramm, bestehend aus täglichen Sendeschienen in einem Erwachsenenprogramm, das durch einen Ausblick auf ein mögliches 24-Stunden-Vollprogramm für Kinder abgerundet wird.

Description (eng): Although children can choose from a great variety of different media nowadays, radio programmes for kids are a rarity in Austria. Particularly the commercial radio stations show a lack of children’s programmes, but also the ORF radios are far away from fulfilling the Programme Mandate which prescribes a “due regard for all age groups”. Other European countries are more progressive: Thus, in Germany and Great Britain there are many successful radio programmes and even special radio stations for children. From the emergence of radio in Austria in 1924 radio programmes for kids were a matter of course and maintained this status for decades. However, in the eighties and nineties the ORF started to concentrate on developing children’s television programmes. As a consequence, kids’ radio gradually disappeared. The reserve of the Austrian radios towards kids’ programmes is hardly comprehensible, as surveys proved that children still like listening to the radio and that they wish for suitable radio programmes. Listening to the radio even has positive effects on their development. But most importantly, children have a right to radio programmes tailored to their needs. This right derives from the Convention on the Rights of the Child as well as from the ORF Programme Mandate. When it comes to creating a children’s programme, some important surrounding conditions have to be taken into consideration. On the one hand, there are pedagogical conditions which are vital for aligning the contents with the children’s needs and abilities. On the other hand, there are economic conditions, for instance public relations with little financial means or the question whether commercials in children’s programmes are necessary and ethically justifiable. Concerning this matter, alternative financing sources could be a sensible solution. All these aspects are covered in the diploma thesis. Moreover, another central part is a concept for a children’s radio programme, consisting of daily entities for children in a regular programme. Finally, the diploma thesis is rounded off by an outlook on a round-the-clock radio programme for children.

Object languages: German

Date: 2007

Rights: © All rights reserved

Classification: Hörfunk; Computer; Kinderfunk

Permanent Identifier