Title (deu): Wie gestalten sich die Sensibilisierungsmaßnahmen im Kontext Kinderhandel in Österreich und welche Auswirkungen haben diese Maßnahmen auf die Identifizierung von Betroffenen?

Author: Elsbacher, D. (Doris)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Soziale Arbeit, Masterarbeit, 2016

Description (deu): Das Thema Kinderhandel ist in Österreich sehr umstritten. In vielen Bundesländern scheint es nach Aussage von ExpertInnen keinen Kinderhandel zu geben, während in anderen Bundesländern wiederum sehr engagiert im Kampf gegen Kinderhandel vorgegangen wird. Diese Masterarbeit beschäftigt sich daher mit den relevanten AkteurInnen und Instrumenten im Kampf gegen Kinderhandel und erörtert, ob und inwieweit eine Sensibilisierung in Österreich stattfindet und welche Auswirkungen diese Maßnahmen auf die Identifizierung haben.
Die Erhebung umfasst sowohl quantitative als auch qualitative Forschungsinstrumente, welche anhand von Literatur- und Datenmaterial, ExpertInneninterviews und einer teilnehmenden Beobachtung an einer Sensibilisierungsschulung ausgewertet werden. Dabei wird der Frage nachgegangen, welche Sensibilisierungsmaßnahmen zur besseren Identifizierung der Opfer von Kinderhandel eingesetzt werden und welche Herausforderungen sich im Rahmen der Sensibilisierungsmaßnahmen ergeben. Das Ergebnis zeigt, dass zahlreiche Maßnahmen zur Sensibilisierung der relevanten AkteurInnen und der Öffentlichkeit getroffen und dadurch vermehrt Verdachtsfälle gemeldet wurden. Jedoch finden Sensibilisierungsschulungen nicht in allen Bundesländern statt und zudem fehlt es an systemischen und strukturellen Schulungen in der Kinder- und Jugendhilfe, was die Identifizierung der Opfer erschwert.

Description (eng): Child trafficking is an issue that is discussed very controversially in Austria. On the one hand there seems to be no child trafficking in many federal states according to experts, but on the other hand in some regions there is much engagement in order to proceed the fight against it. Therefore, this thesis deals with relevant actors and instruments in the fight against child trafficking. It discusses whether and to what extent awareness-raising activities take place in Austria and how they influence the identification of victims. Quantitative as well as qualitative research instruments are enclosed, which are evaluated on the basis of literature and data material, expert interviews and an observation of an awareness-raising training. Thereby, this study focuses mainly on used sensitization activities in order to be able to identify victims of child trafficking and outreaches the challenges and problems of these used methods. Results show, that awareness-raising activities for relevant actors as well as the population do already exist and they are already successful. Nevertheless, there is still a lack of awareness-raising trainings in some federal states. As a consequence, staff members of child and youth services are little aware in these regions, which makes it difficult to identify victims.

Object languages: German

Date: 2016

Rights: © All rights reserved

Classification: Österreich; Kinderhandel

Permanent Identifier