Title (deu): ITF für Österreich

Author: Kallinger, K. (Klaus)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Bahntechnologie und Mobilität, Masterarbeit, 2016

Description (deu): Der Fahrplan ist das zentrale Element das die Anbieter von Eisenbahnverkehrsleistungen und Benützer der Eisenbahn verbindet. Je besser die Fahrpläne den Bedürfnissen der Nachfrager entgegenkommen, desto höher ist die Inanspruchnahme der Leistungen.
Der integrale Fahrplan ist ein Konzept, das gesamte öffentliche Verkehrsangebot zu optimieren.
Die Schaffung einer ITF-gerechten Infrastruktur ist Voraussetzung, damit durch passgenaue Kantenfahrzeiten das Einrichten von optimalen Knotenbahnhöfen ermöglicht wird.
Auch mit den bis zum Jahr 2025 geplanten Ausbaumaßnahmen können nicht alle Verbindungen optimal angeboten werden. In der vorliegenden Arbeit werden Maßnahmen erarbeitet, die den Integralen Fahrplan für Österreich zukünftig verbessern. Neben Strecken- und Bahnhofsausbauten werden im Fernverkehr auch Neigetechnikfahrzeuge eingesetzt, um die erforderlichen Fahrzeiten zu erreichen. Dabei wird strikt darauf Bedacht genommen, dass ITF gerechte Kantenfahrzeiten zur optimalen Knotenbildung entstehen.
Die Integration von Nahverkehrslinien in Fernverkehrsknoten wird durch Beispiele erläutert. Durch Fahrzeitvergleiche von ausgewählten Verbindungen wird die Wirksamkeit der Maßnahmen nachgewiesen.

Description (eng): The timetable is the main element that connects Railway Undertaking and their passengers. The better the offered service meets the needs of the passengers the higher the patronage in the trains will be. Fixed headway timetables are a nationwide concept to optimize public transport services as a whole.
In symmetric timetables with zero hubs the railway infrastructure must permit trains always to meet within the defined interchange stations. Therefore it is a must that the running time between two hubs equals the period time or half of it. But even with the new infrastructure that is planned for the concept ITF 2025 not all tracks are suited for an optimal timetable and not all waiting times can be minimized along the route.
In this thesis concepts are proposed to adapt the infrastructure to the requests of future timetables, so that running times between the hubs satisfy the period time property.
On long distance passenger lines tilt trains will be used to reduce travel times on some lines.
Furthermore examples of the integration of local passenger lines into a long distance hub are shown.

Object languages: German

Date: 2016

Rights: © All rights reserved

Classification: Fahrplan; Eisenbahnverkehr

Permanent Identifier