Title (deu): Umsteigeelastizität

Author: Eigner, T. (Thomas)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Bahntechnologie und Mobilität, Masterarbeit, 2016

Description (deu): Die gegenständliche Arbeit verfolgt das Ziel, die vorhandene Verkehrselastizitäten aufzuzeigen und die bis dato rückgestellte Umsteigeelastizität im Detail zu betrachten. Dabei sind für die Beschreibung der Umstiegsrahmenbedingungen Erhebungsdaten aus einer empirischen Untersuchung wissenschaftlich aufzubereiten und grafisch darzustellen.
Auf Basis dieser Evaluierung sind veröffentlichte wie auch nicht öffentlich zugängliche Verkehrswegedaten zu analysieren. Des Weiteren sind Verkehrsumlegungsmodelle von bekannten Eisenbahnverkehrsunternehmen wie auch deren Ansätze für die Berücksichtig eines Umstieges im Zuge der Reisekette aufzuzeigen.
Im Hinblick auf die empirischen Daten ist zu erkennen, dass rund 55% aller Fahrgäste eine Direktverbindung wahrnehmen. Die übrigen Fahrgäste müssen mindestens einmal wenn nicht mehrfach im Zuge ihrer Bahnfahrt umsteigen. Weiters ist ersichtlich, dass ab zwei Umstiegen das System Eisenbahn kaum noch für die Befriedigung des Mobilitätsbedürfnisses herangezogen wird. Des Weiteren wird aufgezeigt, dass die Bereitschaft zum Umsteigen durch eine Vielzahl an Rahmenbedingungen (bestehende Umstiege, Fahrdauer, Reisegepäck) beeinflusst wird.

Description (eng): The aim of the present thesis is to transparently display existing traffic elasticities and to consider the previously disregarded elasticity of changing in detail.
For the description of the transition conditions survey data of an empirical study has been edited scientifically and presented graphically.
Based on this evaluation public as well as not publicly available traffic data are analysed. Furthermore, traffic assignment models of known railway companies as well as their approaches for the consinderation of transitions in the course of a travel chain are presented.
With regard to the empirical data it can be stated that a direct connection is available to around 55% of all passengers. All other passengers have to change trains at least once or even more times in the course of their train journey. The thesis also showed that in the case of 2 transitions the system railway is hardly used to meet the mobility needs of passengers. Moreover, it is depicted that the willingness for a transition is affected by a variety of framework conditions (existing transition, travel time, luggage).

Object languages: German

Date: 2016

Rights: © All rights reserved

Classification: Verkehrsweg; Eisenbahnverkehr; Umsteiger

Permanent Identifier