Title (deu): Führungswechsel im Kloster

Author: Fugger, V. (Verena)
Wicho, K. (Katharina)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Soziale Arbeit, Master Thesis, 2015

Description (deu): Fallstudie über den Transformationsprozess der „weltlichen“ Besetzung einer Leitungsposition am Beispiel einer konfessionellen sozialpädagogischen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
Masterthese, eingereicht an der Fachhochschule St. Pölten im April 2015
Personalwechsel in der Führungsebene finden in allen (hierarchisch strukturierten) Organisationen statt. Die vorliegende Masterthese beschäftigt sich jedoch mit dem spezifischen Führungswechsel von einer „geistlichen“ zur „weltlichen“ Leitung (also mit dem Prozess der Ablöse der Führung einer „geistlichen“ Person – wie beispielweise eine Ordensfrau – durch eine angestellte Führungskraft) und den daraus resultierenden Konsequenzen. Ordensgemeinschaften, wie die Schwestern vom Guten Hirten, gehören zu den privaten Trägern in der Kinder- und Jugendhilfe. Mit Blick auf gesamtgesellschaftliche Entwicklungen innerhalb der katholischen Kommunitäten fällt auf, dass die Zahl der Ordensleute seit den 1960ern abgenommen hat. Dies führt zu der Annahme, dass bisher von Ordensangehörigen besetzte Leitungspositionen nicht mehr ausgeführt werden können und dass auf angestellte Führungskräfte zurückgegriffen wird/werden muss. Angesichts der von den Forscherinnen angenommenen Relevanz der Thematik scheint die Zahl der Veröffentlichungen zum Transformationsprozess der „weltlichen“ Besetzung von Leitungspositionen konfessioneller Einrichtungen gering.
Aus diesem Grund wurde in der Fallstudie erforscht, wie dieser Transformationsprozess in einer sozialpädagogischen Einrichtung der Schwestern vom Guten Hirten von a) Ordensfrauen in leitenden Funktionen und angestellten Führungskräften, b) von MitarbeiterInnen und c) von weiteren Berufsgruppen (außerhalb der Betreuungstätigkeit) & GemeindebürgerInnen wahrgenommen wurde.

Description (eng): “Change in leadership in a monastery”
A transformation process of the secular authority by the example of a confessional children and youth welfare facility
Personnel changes in the leadership level take place in all organizations. The available master thesis is focusing on the specific change of leadership of a “religious” to a “worldly” management and the consequences resulting from it. Medal communities, like the Good Shepherd Sisters, belong to the private carriers in the child and juvenile welfare service in Upper Austria. With view on the global social developments within catholic communities it is noticeable that the number of nuns has decreased since the 1960ies. This proceeds to the assumption that positions filled by nuns can no longer be executed by them, which leads to mundane personnel in leadership positions. In view of the relevance of the topic assumed by the authoresses the number of publications about “worldly” occupation of line positions in catholic communities is small. For this reason the authoresses investigated in their case study, how this transformation process was perceived by a) nuns in leading functions and employed management personnel, b) employees and c) further occupational groups (outside of the care task) and municipality citizens.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Führungskraft; Kloster

Permanent Identifier