Title (deu): Empirische Studie über den Einfluss auf das Antwortverhalten eines altersadäquat designten Fragebogens bei Schulkindern der dritten und vierten Schulstufe

Author: Enigl, I. (Isabella Christiane)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Digitale Medientechnologien, Masterarbeit, 2015

Description (deu): Im Zuge dieser empirischen Studie wurde erforscht, inwiefern ein designter Fragebogen im Gegensatz zu einem neutral gestalteten Fragebogen das Antwortverhalten bei Volksschulkindern beeinflusst. Die ProbandInnen waren SchülerInnen der dritten und vierten Volksschule in Niederösterreich. Um die Forschungsfrage zu beantworten wurden zwei verschiedene Designvarianten des Fragebogens konzipiert, durchgeführt und die Ergebnisse statistisch (bei einem Signifikanzniveau von 5%) überprüft sowie analysiert. Die schriftliche Befragung, welche auf Papier erfolgte, beschäftigte sich mit digitalen Medien in der Volksschule. Die Fragen wurden mithilfe von Guidelines erfahrener ExpertInnen erstellt. Die designte Version wurde mit Ergebnissen bereits
getätigter Untersuchungen über Fragebogendesign sowie aktuellen Designtrends und der zugrunde liegenden Theorie, den Gestaltgesetzen der Frankfurter und
Berliner Schule aufgebaut. Zudem wurde ein ExpertInneninterview durchgeführt, welches als ein Instrument der qualitativen Forschung eingesetzt wird und dazu dient die persönliche Sichtweise gegenüber dem Thema Design und Motivation aufzuzeigen. Die statistische Auswertung erfolgte mittels der Statistiksoftware SPSS von IBM. (IBM, 2015, Produkte) Die Hypothese, dass ein designter Fragebogen das Antwortverhalten positiv beeinflusst wurde bestätigt, da die TeilnehmerInnen unter anderem bei Fragen mit Auswahlmöglichkeiten mehr Optionen angekreuzt haben. Ebenso war bei dem gestylten Fragebogen bei offenen Fragen die Anzahl an Antworten signifikant höher als beim neutralen Design. Eine weitere Erkenntnis dieser Forschungsarbeit war, dass die Zahl an ausgefüllten freiwilligen Fragenblöcken bei der gestylten Variante ebenfalls signifikant höher war als bei der neutralen Version. Darüber hinaus war die Zeit für das Beantworten des konzipierten Fragenkatalog-layouts wesentlich kürzer als die des schlichten Designs. Zwei der Hypothesen wurden falsifiziert. Zum einen wurden nicht deutlich weniger Rückfragen beim designten Fragebogen gestellt. Zum anderen war bei optionalen Antwortmöglichkeiten die Zahl an Antworten nicht signifikant höher. Weiterführende Studien könnten überprüfen, ob sich die Ergebnisse bei einem computerunterstützten Fragebogen ähneln oder welche Auswirkungen ein designter Fragebogen auf das Antwortverhalten
von Erwachsenen hat.

Description (eng): The main topic of this thesis is the examination how far a designed questionnaire influences the response behavior in contrast to a neutral styled questionnaire. The participants of this study were kids who attend primary school in lower Austria. In order to answer the research issue, two different designs of a questionnaire got designed, conducted and the results statistically analyzed (at a significance level of 5%). The paper-based survey dealt with digital media in primary schools. The questions were conceived by means of guidelines, which have been specified by experts. The age-appropriate version was designed on the basis of current style trends and research results concerning survey design. Additionally, the laws of gestalt of the Berliner and Frankfurter school flew into the layout. Moreover an expert was interviewed in order to gain her personal point of view concerning motivation and design. The statistical evaluation was made by means of SPSS. (IBM, 2015, Produkte) The hypothesis that a designed survey leads to a positive influence on the response behavior was confirmed because the participants have for example marked more crosses on the designed version than on the other version of the questionnaire. The number of answers at open questions has been significant higher on styled designs than on a survey with a neutral layout. A further insight was, that the number of kids who answered the voluntary questions has been considerably higher on the colorful than on the simple survey design. The time needed to complete des questions differed significant depending on the questionnaire design. Two assumptions were falsified. Firstly, the participants didn’t have noticeable fewer inquiries when
filling out the survey. Secondly, no more answers at individual answers have been given at designed surveys. Further studies could examine whether the results of the printed questionnaire are similar to computer-aided forms. Furthermore, it could be found out whether a well worked out questionnaire design has an impact on the response behavior of adults.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Frageboge; Design; Schulkind

Permanent Identifier