Title (deu): Vom First Screen zum Second Screen - Ablöse oder Synergieeffekt?

Author: Hochhold-Weninger, E. (Elisabeth)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Digitale Medientechnologien, Master Thesis, 2015

Description (deu): Die technischen Fortschritte haben nicht nur das Aussehen der Geräte verändert, sondern auch das Verhalten unserer Gesellschaft. Die Parallelnutzung von Fernseher und mobilen Geräten ist bereits Alltag, denn der Second Screen wird zu einer immer wichtigeren Komponente des Fernsehens. Der Second Screen bezeichnet den zweiten Bildschirm bzw. Monitor parallel zur Fernsehnutzung.
Diese Arbeit befasst sich u. a. mit First Screen, Second Screen, Multi Screen, interaktivem Fernsehen und den damit verbundenen Technologien. Außerdem wird der Einfluss von Medien auf das Verhalten und die Nutzung von Medien näher betrachtet.
Mit fragebogengestützten Interviews und einer Tagebuchstudie wurde das Fernsehverhalten untersucht. Die fragebogengestützten Interviews haben u. a. die Verfügbarkeit an Geräten, die meistgenutzten Fernsehformen neben klassischem TV, Faktoren bei der Fernsehnutzung und die Anzahl der Parallelnutzung zum TV, untersucht. Mit der Tagebuchstudie wurde die durchschnittliche Fernsehnutzung pro Tag festgestellt und die beliebtesten Fernsehprogramme ermittelt. Weiters gab die Tagebuchstudie detaillierte Auskunft über den Second Screen.
Die Ergebnisse der Studie wurden anschließend mit bereits vorhandenen Studien verglichen. Die Testergebnisse zeigen, dass klassisches TV weiterhin ein beliebtes Massenmedium ist und durch Second Screen bzw. Multi Screen ein Synergieeffekt erzielt werden kann. Der Trend zur Interaktivität und Medienkonvergenz steigt, somit ist Potential für Second Screen-Anwendungen gegeben.

Description (eng): The technical advances have not only changed the appearance of the devices but also the behavior of our society. The parallel use of television and mobile devices is already everyday life because the second screen becomes an increasingly important component of television. The second screen can be a mobile device or monitor which is used additionally to television.
This thesis deals with first screen, second screen, multi screen, interactive television and related technologies. Furthermore the use and influence of media is an important topic.
The television viewing behaviour was analyzed with a questionnaire-based interview and a diary. The questionnaire-based interview investigated the availabilty of devices, the different possibilites for watching television next to linear television, elements for using television and the number of parallel use. With the diary the average use of television a day and the favourite tv programs could be analyzed. Furthermore the dairy helped to get further information about the second screen.
The results of the empirical study have been compared with other empirical studies. The conclusion is that linear television still is a popular mass medium and with the second screen or the multi screen can be reached a synergy effect. Increasing interactivity and convergence of media are a significant trend, this means that there is potential for second screen applications.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Fernsehen; Smartphone; Synergie

Permanent Identifier