Title (deu): Infoscreens

Author: Neubauer, K. (Katrin)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Digitale Medientechnologien, Master Thesis, 2012

Description (deu): Mittelpunkt der Arbeit sind die immer häufiger eingesetzten „Infoscreens“ in UBahnstationen, Straßenbahnen, etc. Diese neue Mischform aus Information und Werbung wird immer mehr auch mit Unterhaltungs-Content gefüllt. Für den gesamten Content gibt es neue Anforderungen, da er ohne Ton und kurz funktionieren muss, aber auch große Chancen durch die große Reichweite und potentielle Zuschauerschaft. In dieser Arbeit wird zuerst ein allgemeiner Überblick über das Produkt „Infoscreens“ gegeben. Der Schwerpunkt liegt bei Infoscreen Austria (eine 100% Tochter von Gewista, also einem Werbeunternehmen). Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt danach bei einem Stichprobenanalysen-Vergleich zwischen den Programmen in Wien, Linz und Graz. Wie sind Information, Werbung und Unterhaltungsbeiträge verteilt? Was sind die definitionsspezifischen Unterscheidungsmerkmale? Nach dem Abhandeln der Verteilung und Darstellung von Information und Werbung, verlegt sich der Schwerpunkt der Arbeit auf die Bedeutung des Unterhaltungs-Contents. Welche Arten dieses Contents gibt es bereits? Wie gut und warum „funktioniert“ dieser? Der letzte Teil der Arbeit vertieft dann die Contentfrage weiter. Was wären Möglichkeiten, Konzepte für Content? Gibt es darüber hinaus weitere Einsatzmöglichkeiten? Kann man bereits erstellten Content, mediumsspezifisch abändern, damit er sendbar wird? Gibt es Möglichkeiten für FilmemacherInnen, Content eigens für Infoscreen-Flächen zu produzieren? Was sind die Standards
und Anforderungen an neue Contentformate für dieses neue Medium?

Description (eng): The paper is about the more and more frequently used "Infoscreens" in metro stations, trams, etc. This new hybrid of information and advertising is increasingly getting filled with special infotainment (= information + entertainment) content-formats. For this new kind of media-outlet, there are new requirements, since it has no sound and has to be very short, but also great opportunities like the big potential audience. In this paper first a general overview of the special product “Infoscreen” within the Digital Signage technology is given. The emphasis is on Infoscreen Austria (a 100% subsidiary of Gewista, an advertising company). The main focus of the work is then a sample analytical comparison between the distributed programs in Vienna, Linz and Graz. How much information, advertising and other content do they contain? What are the definitions of each category? After the categories information and advertising are classified and rated, the focus of the work lays on infotainment content. What types of this content format contains the Infoscreen-program already? How well and why this content "works". The last part of the work then deepens this content issue further. What would be possibilities and concepts for content? Can you use already created content, by transforming it medium-specific, so that it is transmittable? Are there opportunities for filmmakers to produce content specifically for Infoscreen space? What are the standards and requirements for new content formats for this new medium?

Object languages: German

Date: 2012

Rights: © All rights reserved

Classification: Elektronisches Informationsmittel; Inhaltsanalyse

Permanent Identifier