Title (deu): Fritz Lang das frühe Werk

Author: Riedl, W. (Wolfgang)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Digitale Medientechnologien, Master Thesis, 2013

Description (deu): Diese Diplomarbeit ŸFRITZ LANG – Das frühe Werk. Multidisziplinäre Konfrontation von Technik und Filmästhetik mit gegenwärtigen Entwicklungenÿ befasst sich in erster Linie mit den filmischen Frühwerken vom österreichischen, und später in die USA emigrierten Regisseuer Fritz Lang, während seiner Stummfilmperiode in Deutschland. Er und seine engsten Mitarbeiter lieferten Pionierarbeit in vielen Bereichen der Technik des noch jungen Kinozeitalters. Seine Visionen prägten damals ganze Generationen, während man heute noch einige Artefakte seiner Kunst in unterschiedlichen Medienkanälen findet. Daher stellt sich die Frage: ıWelche Auswirkungen haben die technischen Durchführungen der Stummfilme von FRITZ LANG auf die gegenwärtigen Entwicklungen?„ Die Arbeit gliedert sich im Wesentlichen in drei Teile:
Im ersten Teil wird FRITZ LANGS Werdegang und sein gesamtes filmisches Schaffen beleuchtet. Der zweite Teil schildert wichtige technische Entwicklung der Kinematografie (Film) in den Bereichen
Kamara, Licht, Filmmusik und Spezialeffekte. Im dritten und letzten Teil beschäftigt man sich mit ausgewählten Werken der frühen Schaffensphase Langs, wobei das Hauptaugenmerk auf die im zweiten Teil untersuchten Bereiche liegt. Ein weiteres Kapitel beschreibt auch die Restaurierung und Rekonstruktion des Films Metropolis. Um einen Bogen zur Gegenwart zu spannen, wurden insgesamt fünf Experten zu den zu analysierenden Hauptbereichen, in Form von qualitativ-unstrukturierten Interviews befragt und den jeweiligen Kapiteln zugeordnet. Diese geben Aufschluss über die Einflussnahme bestimmter Entwicklungen, zur gegenwärtigen Situation, sowie möglichen zukünftigen Tendenzen in ihren Bereichen. Die daraus resultierenden Erkenntnisse tragen erheblich zur Beantwortung der Forschungsfrage(n) bei.

Description (eng): This diploma thesis ŸFRITZ LANG – Das frühe Werk. Multidisziplinäre Konfrontation von Technik und Filmästhetik mit gegenwärtigen Entwicklungenÿ predominantly deals with the early cinematic work of the Austrian, later US-American director Fritz Lang during the era of silent movies in Germany. Alongside his closest collaborators Lang did pioneer work in various fields of film technology in the early age of cinema. His clear visions influenced whole generations and his art has been represented in different channels of media ever since. This led to following research question: ıWhich influences does the technical implementation in FRITZ LANG'S silent movies have on current development in film?„Basically this thesis is structured into three chapters:
The first one explores the professional background in addition to the overall cinematic work of Fritz Lang. The second part deals with the development of cinematography, especially the subdivisions of camera, light, film music and special effects. The third and last chapter describes certain selected pieces of Lang's early work with a main focus on the areas of the previous chapter. Furthermore the restoration of the movie Metropolis is being dealt with. To close the circle to current film five experts have been interviewed. The outcome has been included into the discussed chapters of this thesis and assisted in answering the research question. Moreover these interviews shed light on the influence of certain developments of present techniques as well as possible future tendencies in each area.

Object languages: German

Date: 2013

Rights: © All rights reserved

Classification: Lang, Fritz; Metropolis; Filmtechnik

Permanent Identifier