Title (deu): Kunst in der Öffentlichkeit

Author: Rasmussen, S. (Saskia)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Digitale Medientechnologien, Master Thesis, 2012

Description (deu): Kunst ist seit jeher ein Bestandteil der Menschen und schon in der Steinzeit wurden Bilder auf Felsen und Höhlenwände gemalt. Auch wenn die Kunst heute wahrscheinlich einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft hat, kann man sagen, dass sie sich im Laufe der Zeit ständig verändert und neue Maßstäbe setzt.
So zählt heute auch die sogenannte Street Art zur Kunstszene, auch wenn sie für viele noch ein Dorn im Auge ist. Genauso wie die Kunst im gesellschaftlich anerkannten Sinne eine Entwicklung durchlebte, entwickelte sich auch die Street Art immer weiter. Neue Methoden, Stile und Einflüsse prägen sie bis heute und es nimmt noch lange kein Ende. Neue Künstler, mit stetig steigenden, individuellen Ideen bereichern und verändern das Straßenbild des urbanen Raumes. Damit haben sich die Techniken genauso verändert wie die Motive. Für viele Menschen gehören die bunten Bilder an den Wänden und Fassaden der Metropolen und Städten bereits dazu und sind auch nicht mehr wegzudenken. Doch leider gibt es immer noch einen großen Teil der Bevölkerung, für welche Straßenkunst nicht zum Stadtbild gehört und Präventions- und Gegenmaßnahmen unterstützen. Da die meisten Motive illegal an die Objekte angebracht werden, kommt es
dadurch immer wieder zu Anzeigen und rechtlichen Konsequenzen. Denn das unerlaubte anbringen von Kunst im öffentlichen Raum fällt rechtlich gesehen unter Sachbeschädigung. Dies ist ein Grund dafür, dass der Großteil der Street Art Künstler anonym arbeiten. Auch wenn diese Art der Kunst immer noch von vielen nicht anerkannt wird, ist sie dennoch nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken. Im Grunde genommen
hat doch jeder schon einmal mit einem Stift öffentliche Objekte mit Namen oder Stickern versehen. Eigentlich kann jeder Street Art Künstler sein oder werden und für alle die eine biologisch abbaubare Variante bevorzugen, ist die Kunst mit Moosgraffiti eine geeignete Methode.

Description (eng): Since the dawn of civilisation art has been an essential component of mankind what is best illustrated by cave paintings in the era of Stone Age. Although art has a different status nowadays, one has to acknowledge that it has steadily changed in the course of time and has also set new standards. Street art also belongs to the art scene, even if it is offending quite a few people. However, just as art in general is socially acceppted, street art established as well by now and it is continiously improving. New methods, styles and influences generated by young and innovative artists leave a crucial imprint on this kind of art, which is modifying the streetscape of urban sourroundings. The majority of society became already accustomed with the motives on the walls and house fronts in the city centers, but there are also people who try to curb street art and proceed against it by prevention measures. Since most motives are illegally applied by the artists, they are accused of criminal mischief. This is the reason why so many street artists want to remain anonymous. Even if this type of art is still not accepted by everyone, we cannot immagine life without it. Let’s be honest, everyone of us has left a note or a sticker on a park bench or anything else in the public. As you see, each of us can be a street artist and if you prefer a biodegradable alternative, then moss graffiti would be an adequate method for you.

Object languages: German

Date: 2012

Rights: © All rights reserved

Classification: Streetart

Permanent Identifier