Title (deu): Medienmanipulation in Theorie und Praxis

Author: Göttinger, M. (Marie-Lisa)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Digitale Medientechnologien, Master Thesis, 2012

Description (deu): Diese Diplomarbeit befasst sich mit dem Thema Medienmanipulation sowohl Theoretisch als auch anhand eines praktischen Beispiels.
Es wird der Frage nachgegangen, wie in unserer heutigen Zeit Manipulation passiert und welche technischen Hilfsmittel dafür verwendet werden. Weiters wird auf die verschiedenen Arten und Methoden der Manipulation eingegangen.
Es wird deutlich gemacht, wie wichtig es ist, nicht immer ohne nachzudenken auf die Massenmedien zu hören, sondern sich auf seinen gesunden Menschenverstand zu verlassen. Denn durch die Informationsflut, in der wir heute leben ist es auch für JournalistInnen und RedakteurInnen unabdingbar Informationen nicht zu selektieren und zu gewichten.
Um dies aufzuzeigen, werden in dieser Arbeit die verschiedenen Manipulationsmöglichkeiten in den Massenmedien aufgezeigt. Besonderes Augenmerk wird hier auf die Bildebene, also auf die Manipulation von Bildern und Videos gelegt.
Weiters wird aufgezeigt, welche Maßnahmen gegen Manipulation es gibt und wie man sich dadurch vor Manipulation schützen kann.
Im praktischen Teil dieser Arbeit wurde auf das Thema Medienmanipulation mittels Videoschnitt näher eingegangen. Das Ziel des Projekts war es, darzustellen in welchem Ausmaß Interviews in Videoform durch Schnitttechniken manipuliert werden können. Als Thema wurde der Vergleich zwischen Universitäten und Fachhochschulen gewählt. Das gedrehte Videomaterial wurde in verschiedene Richtungen gelenkt und die Aussagen der Befragten wurden durch den Schnitt gezielt verändert.
Zwischen Theorie und Praxis wird so eine Verbindung hergestellt, und die Mechanismen der Manipulation im theoretischen Teil der Arbeit wurden durch meine Erfahrungen aus der Praxis unterstützt.

Description (eng): This diploma thesis deals with the manipulation of information by mass media.
In the first part of the paper I analyse the subject from a theoretical perspective. In the second part I describe the intentional manipulation of interviews in a concrete example.
The paper investigates in which ways manipulation occurs in modern mass media and which technical aids are used in producing it. Also, I define numerous types and methods of manipulation.
It is shown that it is quite important for media-consumers to examine all information most critically. Today’s journalists and editors are faced with an enormous mass of available information. Therefore it is necessary for them to select and weigh the information. In order to clarify this, various possibilities of manipulation in mass media are described in this paper. The special focus in this respect lies on the manipulation of pictures and videos.
A very important aspect for me is to show what measures of protection can be taken against the manipulation of information.
The practical part of the paper concentrates on the subject of media-manipulation by video cutting. The aim of my project was to demonstrate to which extent videos of interviews can be manipulated by cutting techniques. The topic of the interviews was the comparison of the two different types of academical training in Austria: University and “Fachhochschule”. The video material was influenced in various ways and the meanings of the statements of the people interviewed were intentionally altered by using cutting techniques.
So the connection between theory and practice could be established and the mechanisms of manipulation shown in the theoretical part of the paper were supported by my practical experiences.

Object languages: German

Date: 2012

Rights: © All rights reserved

Classification: Massenmedien; Bildpublizistik; Manipulation

Permanent Identifier