Title (deu): Wohnen und Betreuung im Alter in der Region Wagram

Author: Chorostecka-Hassan, A. (Anna)
Esmursaeva, M. (Madina)
Tranker, M. (Michael)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Soziale Arbeit, Masterarbeit, 2016

Description (deu): Die vorliegende Masterthese beruht auf einer Kooperation mit der Region Wagram. Unter dem daraus resultierenden lokalen Bezug setzt sie sich mit den Themen Wohnen und Betreuung im Alter auseinander. Die Erhebungsmethoden umfassen narrative Interviews, Interviews mit ExpertInnen, eine Gruppendiskussion, sowie eine Begehung. Im ersten Teil der Arbeit werden Bedarf und Bedürfnisse aus Sicht der unterschiedlichen AkteurInnen behandelt. Dazu zählen derzeit und potenziell zukünftig betroffene ältere Menschen und deren Angehörige, StakeholderInnen und politisch Verantwortliche, Migranten und Migrantinnen. Zentrale Stellung erlangt dabei die Erkenntnis, dass das Bedürfnis nach Autonomie und Selbstbestimmung sich auf der Seite der Betroffenen als solches zeigt, das mit sämtlichen der anderen verwoben ist.
Auch die StakeholderInnen erkennen dieses Bedürfnis, allerdings ohne vergleichbaren Einfluss. Für Migranten und Migrantinnen zeigt sich die hohe Bedeutung kultureller, sprachlicher und religiöser Aspekte, welche sich ebenfalls auf zahlreiche Bedarfe und Bedürfnisse auswirken.
Im zweiten Teil dieser Masterthese erfolgt die Entwicklung von sozialarbeiterischen Handlungsvorschlägen für den gegebenen Rahmen. Beratungs- und Informationsangebote werden unter jeweils spezieller Berücksichtigung von alleinstehenden und sozial isolierten Personen, sowie von Migranten und Migrantinnen konzipiert. Ebenfalls werden Möglichkeiten für gemeinwesenorientierte Soziale Arbeit geschildert. Zusammenfassend zeigt sich, dass Soziale Arbeit für die zukünftige und demographisch bedingte Herausforderung der Altenhilfe ein beträchtliches Potenzial mitbringt.

Description (eng): This thesis is based on a cooperation with the Wagram region. Its subjects are questions of living and careing for the elderly people regarding local aspects. Data collection methods involve narrative interviews, interviews with experts, a group discussion and a local site inspection. The first part of the thesis discusses needs and demands of the involved protagonists from their points of view. These are people who are or will be directly affected as well as their relatives, stakeholders, politicians and migrants.
The central finding seems to be the fact that for those concerned persons the needs of autonomy and self-determination take an effect on all other needs and demands. Stakeholders recognise these needs also but with minor influence. The needs of elderly migrants are characterised by aspects of culture, language and religion. The second part focusses on the development of interventions under the present circumstances. These are counseling and the dissemination of information with particular consideration of isolated people and migrants. Another part covers suggestions for social community work.
As conclusion it becomes apparent that in view of the the demographic trends and subsequently resulting challenges social work is well suited for the work with elderly people.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Wohnen; Alter; Sozialarbeit

Permanent Identifier