Title (deu): Älterwerden in St. Pölten

Author: Drack-Mayer, G. (Gabriele)
Hofstetter, U. (Ulrike)
Mang, A. (Alina)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Soziale Arbeit, Masterarbeit, 2016

Description (deu): Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich damit, wie älterwerdende Menschen in
St. Pölten ihre Bedürfnisse vor dem Hintergrund der gegebenen Rahmenbedingungen verwirklichen. Ausgehend davon, wie die Bedürfnisse
ausgestaltet sind und miteinander agieren, wird die Frage gestellt, in welcher Form die Rahmenbedingungen der Stadt St. Pölten und des sozialen Sicherungssystems in Österreich zur Realisierung der Bedürfnisse beitragen
oder diese erschweren. Darauf aufbauend werden Lebensbewältigung und Handlungsfähigkeit in das Zentrum der Betrachtung gerückt. Wie gelingt es älterwerdenden Menschen in St. Pölten, auch schwierige Lebenslagen zu bewältigen? Wie erhalten sie ihre Handlungsfähigkeit – vor allem auch dann, wenn mit zunehmendem Alter die Realisierung der Bedürfnisse schwieriger wird oder die Rahmenbedingungen dafür nicht ausreichen? Der bisherige Forschungsstand zu diesen Fragen ist in einzelnen Teilbereichen weit fortgeschritten, wie sich etwa in der kaum überschaubaren Fülle an Arbeiten zu Bedürfnissen und Bedarf vor allem auch alter Menschen zeigt. Noch nicht erforscht waren bisher jedoch die konkreten Bedürfnisstrukturen in St. Pölten, die von den dort gegebenen Rahmenbedingungen mit geprägt werden. Die vorliegende Masterthese leistet nun mit diesem explizit lokalen Bezug einen Beitrag dazu, diese Lücke zu schließen. Darüber hinaus wurde bei der Analyse von Lebensbewältigung und Handlungsfähigkeit ein Instrument zur vertieften Lebenslagendiagnostik für älterwerdende Menschen entwickelt, welches ausführlich vorgestellt wird. Diese Arbeit versteht sich daher auch als Beitrag zur Weiterentwicklung der sozialen Diagnostik.
Keywords: Bedürfnisse, Rahmenbedingungen, Altenarbeit, Inklusionschart, Bewältigungslage, Handlungsfähigkeit, Lebenslage, soziale Diagnostik, Habitus, Hysteresis.

Description (eng): This master ´s thesis deals with how elderly and old people in St. Pölten realize their needs against the background of existing basic social conditions and schemes. Considering and analyzing what these needs are like and how they interact with each other we will concentrate on how these basic conditions in St. Pölten and in the Austrian social security system contribute to realizing or impeding these needs. Based on this our analysis focuses on people´s capacity to act and manage their daily lives. How do the elderly in St. Pölten succeed in coping with sometimes difficult existential situations in their lives? How do they maintain their capacity to act or, especially in the challenging process of growing older, do the existing basic conditions no longer suffice? The results of research in this field are partly very advanced as shown in the vast and multitudinous body of works dealing with and referring to the needs of the elderly. So far, however, the concrete needs of people in St. Pölten that are influenced by the local basic conditions there have not yet been researched. This master´s thesis contributes to filling this gap with its explicit, local reference. Moreover we developed and introduced in detail a more profound tool for diagnosing lives of elderly people by analyzing their coping strategies and capacities to act. We therefore also consider this thesis as a contribution to further developing social diagnosis.
Keywords: needs, framework, basic conditions, working with elderly people, inclusion chart, coping strategies, capacity to act, life situation, social diagnosis, habitus, hysteresis.

Object languages: German

Date: 2016

Rights: © All rights reserved

Classification: Sankt Pölten; Altern

Permanent Identifier