Title (deu): Analoge Werte im digitalen Fotografiezeitalter

Author: Knopp, M. (Marek)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Diese Diplomarbeit befasst sich mit einem direkten Vergleich zwischen der analogen und digitalen Spiegelreflexfotografie. Die Hauptforschungsfrage ist, ob das Bild eines analogen Filmes im Stande ist, mehr Informationen zu liefern als jenes des digitalen Sensors. Als Kameramodelle wurden Canon EOS 1V und Canon EOS 1Ds Mark II verwendet. Als Forschungsmethode wurde das Experiment gewählt. Hierbei wurden beide Formate direkt verglichen. In einer qualitativen Befragung mit zwei Berufsfotografen/innen wurden die Aspekte der Erst- und Folgekosten sowie des zeitlichen Aufwandes beleuchtet. Während der Vergleichsphase, die in fünf Situationen gegliedert wurde, zeigte sich, dass digitale Bilder vor allem nachbearbeitet deutliche Qualitätsvorteile aufweisen. So sind Bilddetails wie Hautporen oder Härchen bei Augenbrauen beim digitalen Format besser zu sehen. Im Schatten- und Lichterbereich bot der Negativ-Film eine ansprechende Leistung, die phasenweise durch den Detailreichtum des RAW, dem digitalen Rohformat, überboten wurde. Bei der Frage des Bildrauschens war digitale Fotografie der analogen deutlich überlegen. Bei höheren ISO-Werten zeigten die digitalen Formate nur sehr leichte Bildfehler. Das analoge Material, speziell der Negativ-Film, wies teilweise erhebliche Bildfehler auf, die sich allerdings nicht negativ auf die Bildwirkung niederschlugen.
Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die digitale Spiegelreflexfotografie die analoge bereits qualitativ abgelöst hat. Das in dieser Diplomarbeit verwendete digitale Spiegelreflexmodell Canon 1Ds Mark II wies gegenüber dem analogen Film große Qualitätsvorteile auf, die speziell bei großen Bildausgaben deutlich zu sehen sind.

Description (eng): This thesis compares analog and digital SLR-photography. In an experiment having been carried out in five different settings some interesting results have been found. The quality of the digital picture is higher than that of analog film. Details like pores of the skin or the small hair of an eyebrow showed a higher resolution. The difference between these two technologies was especially apparent in the studio setting. Another fact is that the digital noise is lower than the grain size of an analog film. Especially for higher ISO-values the digital picture shows nearly noise-free structures, whereas analog pictures tend to show
clear granulation. The negative pattern shows good details in the shades and light areas of the picture. Only the RAW-photo keeps up with this analog film. The most important advantage of analog material is that colours are represented much more realistically than when using digital sensor. Digital photography always needs post processing. An analog picture can be developed without postproduction, whereas digital benefits from this step.
In conclusion the digital-sensor has more advantages than analog films. Digital photography can be seen as the fair successor of analog photography.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Digitale Photographie; Spiegelreflexkamera; RAW-Format; Bildaufbereitung; Optischer Effekt; Digitalkamera

Permanent Identifier