Title (deu): Print on Demand: Einsatzgebiete und Technik

Author: Fahrnberger, R. (Roland)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Das Interesse an Print on Demand, also dem Drucken bei Bedarf, steigt seit seiner Einführung vor einigen Jahren kontinuierlich. Für Verlage, Unternehmen und Autoren eröffnen sich neue Märkte, die es erst einmal zu erschließen gilt und deren Grenzen noch ausgelotet werden müssen. Diese Arbeit befasst sich mit aktuellen Geschäftsmodellen, behandelt ein breites Spektrum an möglichen Einsatzgebieten und zeigt an ausgewählten Beispielen, warum manche Konzepte mehr Erfolg haben als andere. Speziell am Buchsektor konnten die zu Beginn hoch gesteckten Erwartungen oft nicht erfüllt werden. Viele Anbieter verschwanden im Laufe der Zeit wieder von der Bildfläche, und bestehende Anbieter mussten ihre Geschäftskonzepte nicht nur einmal überdenken und neu strukturieren. Heute haben die Unternehmen dazugelernt: Der Digitaldruck, der die Grundlage für Print on Demand darstellt, wird nicht mehr als Ersatz für das Offsetverfahren, sondern als dessen sinnvolle Ergänzung gesehen, und angebotene Geschäftsmodelle werden genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Speziell für die Produktion von Klein- und Kleinstauflagen kristallisieren sich der Digitaldruck und das Print on Demand-Prinzip als die wirtschaftlich rentabelste Lösung heraus. Anbietern bietet sich die Möglichkeit, vergriffene Titel neu aufzulegen, den Markt mit kleinen Startauflagen zu testen oder Hauptauflagen in verschiedenen Variationen zu verlegen. Doch nicht nur Bücher werden per Print on Demand produziert. Nach und nach erschloss man die unterschiedlichsten Produktgruppen und legte die Vorteile des Print on Demand bzw. des Digitaldrucks individuell auf die einzelnen Druckprodukte um. Mit dem Print on Demand-Verfahren können Werbedrucksorten problemlos personalisiert, wissenschaftliche Dissertationen laufend überarbeitet und Zeitungen stets aktuell gehalten werden. In der vorliegenden Arbeit sollen nun die wichtigsten erzielbaren Mehrwerte des Print on Demand im Vergleich zum klassischen Offsetdruck aufgezeigt und bewertet werden. Doch auch die technische Seite wird durch Betrachtung des eigentlichen Druckprozesses und der anschließenden Endfertigung der Druckprodukte ausführlich beleuchtet. Nach wie vor bestehen vor allem bei der Weiterverarbeitung grundlegende Unterschiede zu anderen Druckverfahren, und Digitaldrucker müssen neben den verschiedenen Vorteilen auch mit gewissen Regeln und Einschränkungen leben, um ansprechende Ergebnisse zu produzieren. Ein abschließender Blick in die Zukunft zeigt, dass die Entwicklungen rund um Print on Demand bei weitem noch nicht abgeschlossen sind und der Druckmarkt für Print on Demand aufgrund neuer Trends und kontinuierlicher Weiterentwicklung der Technik auch in Zukunft weiter wachsen wird. Schlagwörter: Print on Demand, Books on Demand, Finishing on Demand, Digitaldruck, Buch, Web to Print

Description (eng): The interest in the Print on Demand technology has been steadily increasing since it entered the market several years ago. Publishers, companies and authors can be identified as the main target groups for whom Print on Demand opens up new markets that need to be defined and explored. This thesis examines current patterns of business and thereby provides a global survey of potential fields of application. Moreover, it attempts to analyse why some patterns have evolved to be more successful than others. Especially concerning the book industry, the new technology could not live up to the initial high expectations. Typically for unexploited markets, the business trend was characterised by shakeout and incessant revision of business ideas. Companies, however, have learned their lesson. Digital print, setting up the basis of Print on Demand, is no longer perceived as a substitutional alternative to off-set printing, but rather as reasonable complementation. Furthermore, it has been recognized that the present concepts of business need to be tailored to the costumers’ individual needs.Small-order production in particular has already proved to be a profitable field of application. The method of Print on Demand allows the reprinting of books out of stock, test marketing with small starting editions and even publishing different layouts simultaneously. Besides the seminal book sector, the method of Print on Demand has already entered further markets by degrees, appropriately adapting the technology’s advantages to each product. Print on Demand facilitates the personalisation of print products, the continuous revision of research work as well as the easy updating of newspapers. This paper attempts to identify and assess the major advantages and added value of Print on Demand as compared with off-set print. Following this general market and business appraisal, the technical sphere will also be taken into consideration. Therefore, a detailed examination of the actual printing process as well as the subsequent completion of printing products make up an integral part of the thesis. In comparison with other print technologies, there still are fundamental differences in processing. Thus the method of digital printing does not only bring advantages but there also are some restrictions to cope with in order to obtain acceptable results. Venturing a look into the future, it must be said that business with Print and Demand has not yet reached a level of sophistication. The market for this new technology will grow and benefit from new trends and continuous development.
Keywords: print on demand, books on demand, finishing on demand, digital printing,
book, web to print

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Publishing on demand; Digitales Drucksystem

Permanent Identifier