Title (deu): Licht - Der Entscheidende Faktor in der Bildgestaltung

Author: Sabitzer, A. (Andreas)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Strategien der Bildgestaltung für den Spielfilm, besonders im Hinblick auf die Lichtsetzung. Es stellt sich die Frage, ob die Dramatik einer Handlung durch die Bildkomposition und Beleuchtung unterstützt, bzw. verstärkt werden kann. Die Ergründung der psychologischen Hintergründe der visuellen Wahrnehmung lieferte erstaunliche Ergebnisse. Denn durch verschiedene physiologische Vorgänge im Betrachter können Bilder bestimmte Reaktionen auslösen, die für die Gestaltung des Films von
großem Nutzen sein können. Mittels bewusst komponierter Bilder ist man in der Lage, verschiedene Emotionen im Publikum zu wecken, und man kann so gezielt die Dramatik einer Szene vermitteln. Ganz offensichtlich erreicht man dadurch eine viel größere Wirkung beim Zuschauer, vor allem weil dieser Wahrnehmungsprozess unterbewusst abläuft. Er versteht die Handlung also nicht nur kognitiv, sondern er fühlt das Geschehen auf einer zweiten, emotionalen Ebene.
Es ist also sehr wichtig, diese Abläufe zu kennen und zu verstehen. Nur so ist es möglich sich diese Vorgänge zu Nutze zu machen. Begeht man nämlich schwere Fehler in der filmischen Umsetzung, kann das Publikum eine Geschichte nicht richtig interpretieren. Die Bildgestaltung sollte stets zur visuellen Unterstützung der Handlung dienen und muss folglich an deren Dramaturgie angepasst werden.

Description (eng): This thesis is an analysis of the psychological effects that can be achieved by proper art work and particularly film lighting. It was motivated by the question whether it is possible to intensify drama by appropriate lighting. The beginning of this study is dedicated to the fundamentals of film art work and screen composition. It does not only show “how to scenarios”, but delves into the physiological processes of reception, thus explaining why given compositions create certain feelings in the audience. Furthermore an overview is given of today’s lighting equipment, including some technical information and the typical employments for the different kinds of light sources. That is very essential knowledge for cinematographers and gaffers to understand the potentials of their equipment and to use it in the right manner. Finally it describes basic concepts of how to set the light for a variety of different scenes and how to create certain moods. Paying attention to perfect lighting turned out to be absolutely essential to create the desired feelings in the audience. Not only is it possible to increase drama but it is also important not to destroy the story by creating wrong moods due to inadequate lighting.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Film; Bildaufbau; Licht

Permanent Identifier