Title (deu): Einsatz von Auditory Displays in Computerprogrammen

Author: Speckner, D. (David)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Diese Diplomarbeit entstand als Abschlussarbeit für den Studiengang „Telekommunikation und Medientechnik“ mit der Vertiefungsrichtung Medientechnik in St. Pölten. Es werden zunächst grundlegende Formen und der Aufbau von Auditory Displays beleuchtet. Um den Leser auf das Thema einzustimmen, wurde zuerst erklärt womit sich die Arbeit beschäftigt und notwendige Grundinformationen werden gegeben. Anschließend folgen derzeitige Anwendungsgebiete. Um zu überprüfen ob Auditory Displays eine nachhaltige Verbesserung in der Mensch-Maschine-Schnittstelle bringen, werden drei bestehende Systeme auf deren Vorteile und Nachteile überprüft. Anschließend erfolgt eine Zusammenfassung der positiven und negativen Merkmale von Auditory Displays. Auch Gestaltungsrichtlinien für den Aufbau von Auditory Displays und Punkte die beim Einsatz zu beachten sind, werden behandelt. Es gibt zwei praktische Beispiele, die sich mit den Aspekten der rechtlichen Lage und der Umwandlung von Information in Auditory Displays beschäftigen. Um selbst Auditory Displays herzustellen, wird auch auf die möglichen und derzeit aktuellen Softwareprogramme eingegangen. Den Abschluss der Arbeit stellt ein praktischer Test dar. Es wurde untersucht, ob Auditory Displays helfen weniger Fehler zu machen und damit den User bei seiner Tätigkeit besser als rein visuelle Displays unterstützen. Der Test wurde als Online-Test realisiert und ist fünfstufig aufgebaut. Die einzelnen Teile beschäftigen sich mit der Zuordnung von konkreten und abstrakten Klängen zu Objekten. Die Testpersonen bekamen acht Sekunden Zeit um sich die Figuren zu merken und sie anschließend wiederzugeben. An die Auflösung des praktischen Teils schließt eine Zusammenfassung an. Auch auf mögliche zukünftige Forschungsfelder wird kurz eingegangen.

Description (eng): This diploma is the final work of the studies of Telecommunication and Mediatechnics with the extension in Mediatechnics in St. Pölten. At first basic methods and the structure of auditory displays are explained. To let the reader know what the diploma is about important basics and essential knowledge are described. For verifying the thesis that auditory displays improve the human-technical-interface, three existing systems are described. Their benefits and disadvantages are solving the thesis. Furthermore guidelines for the structure of auditory displays and their use are written down. Two examples show how to solve legal issues and how information is best formed as an auditory display. Also existing and actual Software is explained to let the reader realise own auditory displays. The last part of the diploma consists of a practical part. It has been investigated if auditory displays can help reducing errors. Moreover it is explained if auditory displays support the user more than just visual interfaces. This part is an online-test which consists of five parts. The parts of the test are working with the differences of concrete and abstract sounds. The tested persons got eight seconds for realizing the object. Afterwards they had to know the object. In the end there is a summary where possible topics for research are described.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Signalisierung; Mensch-Maschine-Kommunikation

Permanent Identifier