Title (deu): Intermodalität - Neuere Ansätze für Analyse, Gestaltung und Produktion von Medien

Author: Minzlaff, M. (Mario)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb.,2006

Description (deu): Im audiovisuellen Kontext spielen in den meisten Fällen Bild, Licht, Sprache, Geräusche, Musik und einige andere Elemente auf komplexe Weise zusammen. Sowohl in der Analyse als auch in der Gestaltung und Produktion werden diese aber meist getrennt von einander behandelt. Die Linguistik untersucht die Sprache, die Musikwissenschaft die Musik, Kunstgeschichte und einige andere Wissenschaften widmen sich den Bildern etc. Dabei ist es nicht schwer festzustellen, dass sich zum Beispiel Bild und Ton auf komplexe Weise gegenseitig beeinflussen.
Erst seit relativ kurzer Zeit werden diese gegenseitigen Wechselwirkungen unter dem Schlagwort „Intermodalität“ wissenschaftlich untersucht und aus den Ergebnissen Richtlinien für Design und Produktion von Medien abgeleitet.
Ziel meiner Diplomarbeit ist es den aktuellen Forschungsstand im Bereich der Intermodalität aufzuarbeiten und die einzelnen Elemente auf ihre gegenseitigen Wechselwirkungen zu untersuchen. Dazu habe ich Videoclips gesammelt und diese dann teilweise bearbeitet oder in Ton- und Bildspuren aufgeteilt. Die fertigen Spuren wurden danach Studenten der FH, Verwandten, Bekannten und Freunden vorgespielt, damit diese dann einen Fragebogen zu diesen Spuren ausfüllen konnten. Dadurch war es mir möglich die Wirkungen und Wechselwirkungen der einzelnen Elemente zu untersuchen.

Description (eng): In the audio-visual context and in the majority of cases pictures, light, speech and sound perform together in a very complex manner. Both, in analysis and production of audio-visual media each element has been discussed on its own. Linguistics deals with the speech, musicology discusses the music and the history of art and other sciences are occupied with pictures. At the same time it’s easy to see that for example pictures and sounds affect one another. In recent years these effects have been scientifically researched and the results were used for guidelines to design and produce such audio-visual media.
In this paper I want to summarize the current level of development in this science and I want to research the effects, which these elements have on each other. I picked up different filmscenes and edited some of them or splitted them up into an audiotrack and a videotrack.
The finished tracks have been watched by students, friends and family. After watching they had to answer different questions about the tracks, emotions and cognitions. This answering made it possible for me to research effects on the viewers and test persons and also the effects of the elements on each other.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Audiovisuelle Medien

Permanent Identifier