Title (deu): Interaktiver Film vs. Linearer Film

Author: Kastner, S. (Silvia)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Die Informationsgesellschaft befindet sich in einer Ver¨anderung, herbeigeführt durch die neuen Medien und deren Interaktionspotential. Dieses sorgt dafür, dass sich die im traditionellen Kommunikationsmodell vorkommenden Rollen von Sender und
Empfänger aufzulösen beginnen. Dem Empfänger kam bisher eine
passive Rolle zu, während die Initiative vom Sender ausging. Ein neues Modell ist es, den Benutzer gleichermaßen Konsument wie auch Produzent sein zu lassen, indem man den klassischen Medien, wie z.B. Filmen, eine interaktive Komponente verleiht. Wo ist der Unterschied zwischen interaktiven Medien und linearen Medien zu finden? Interaktiver Film vs. Linearer Film beschäftigt sich mit genau diesen Unterschieden, eingeschränkt auf das Medium Film. In dieser Arbeit werden verschiedene Vergleichskomponenten, wie Dramaturgie, Kosten, Postproduktion und Betrachter verglichen, ausgewertet und analysiert. Im praktischen Teil werden zwei Kurzfilme - ein interaktiver Kurzfilm und ein linearer Kurzfilm - erstellt. Die dabei gewonnenen Informationen werden f¨ur den theoretischen Teil aufbereitet.
Abschließend wird durch eine Befragung das Interesse der Betrachter erörtert.

Description (eng): Nowadays the information society is being subject of changes, which are caused by the new media and their possibility of interaction. This fact leads to the vanishing of the traditional communication model consisting of transmitter and recipient. Until now the recipient was playing a passive part and the transmitter decided what should happen. In the future the new model, which is including an interactive component, should enable the recipient to be consumer as well as director. But what is the difference between interactive and linear media? This diploma thesis ”Interactive Film vs. Linear Film“ is all about it, limited to the medium film. It compares and analyses the dramaturgy, the costs, the post production as well as the recipient of the two different film compositions. The practical part consists of two short movies - one interactive and the other one linear. The gained information of creating these two films is the basis for the theoretical part. Finally, a survey of the recipients should help to find a conclusion for the perception of the two different kinds of short films.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: Dramaturgie; Interaktives Fernsehen; Kurzfilm

Permanent Identifier