Title (deu): Fags & Dykes

Author: Osanger, M. (Markus)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2008

Description (deu): „Homosexualität ist überall. Sie wird erst dann befreit sein, wenn es über sie keines gesonderten Diskurses mehr bedarf.“
Kern dieser Arbeit ist eine sozialdokumentarische Fotostudie über die Homosexuellen Österreichs und ihre Arbeitsumgebung. Weiters Teil dieser Arbeit ist die sozialdokumentarische Fotografie an sich, sowie ihre Mittel und ihr Hang zur Manipulation in jeglicher Hinsicht, sei es die Manipulation der Aufnahmeumstände oder die Manipulation am Bild selbst. Ebenso werden die Gefahren für den Fotojournalismus und die fotografische Dokumentation durch eben diesen Hang zur Manipulation erörtert. Zu erforschen galt es dabei, welche Stilmittel und Methodiken angewandt werden sollten um ein möglichst authentisches Bild der arbeitenden schwul-lesbischen Bevölkerung zu schaffen. Dies geschieht durch die Art der Dokumentation selbst, sowie mitunter auch durch die Bildkomposition und andere kreative Umstände in der Bildgestaltung. Folgedessen wird ein großer Teil der Arbeit Bildanalyse und dem Regelwerk künstlerischer und dokumentarischer Fotografie gewidmet. Darüber hinaus steht die Frage im Raum, inwieweit gesellschaftliches Gedankengut und mediale Auffassung durch Fotos verändert werden kann, inwieweit also der Fotojournalismus Potential zur sozialen Reform beherbergt. Das Ergebnis ist ein repräsentatives Abbild des homosexuellen Anteils der Arbeiter und Angestellten in Österreich und eine theoretische Abhandlung eben dieser fotografischen Arbeit.

Description (eng): Homosexuality is omnipresent. It will only then be free when it is no longer subject to public discourse.
The central part of this work is a photographic social documentary picturing Austria’s homosexuals and their work environment. Furthermore, social documentary as well as its liability to manipulation is discussed. The focus lies on manipulation of the circumstances of a scene and manipulation of the picture itself, particularly in regard to digital image manipulation. In addition to this, the dangers to photographic journalism, which mostly result from manipulation and sensationalism, are also tackled. The primary goal of the practical part is to depict an absolutely authentic and practically cast-iron image of the working gays and lesbians in Austria. This is established by using the style of social documentary and by applying certain rules of picture aesthetics and composition. Therefore, the largest part is dedicated to the image analysis and the conception of a good photographic image by means of aesthetical composition. On top of that, the question to what extent photo journalism has the power to alter human body of thought and the potential to start social reform is covered. The result is a representative portrayal of the homosexual worker and a theoretical discourse about this very work.

Object languages: German

Date: 2008

Rights: © All rights reserved

Classification: Homosexualität; Presse; Photographie; Digitaltechnik; Soziale Identität; Bildpublizistik

Permanent Identifier