Title (deu): Einsatz von HDV Format in der Film Postproduktion und der Vergleich mit herkömmlichen SD Broadcast Formaten

Author: Stockner, G. (Gerhard)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2006

Description (deu): Im Bereich der hochauflösenden digitalen Formate haben im Oktober 2003 unter anderem vier der größeren Videohersteller (Canon, Sharp, Sony und JVC) ein neues digitales Format, n¨amlich HDV (High Definition Video) festgelegt. Dieses “High Definition”-Format wurde speziell für den Consumerbereich entwickelt. Auf Grund seiner hochwertigen Auflösung aber doch relativ güunstigen Technik ist es sowohl für den professionellen als auch für den Consumerbereich geeignet. Bei Filmproduktionen stehen oft Qualität und kostengünstige Produktion gegen über. Hier bietet HDV mit seiner “High Definition”-Auflösung eine relativ günstige Möglichkeit, vom SD- (Standard Definition) in den HD- (High Definition) Bereich einzusteigen. Diese Arbeit gibt zunächst einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Magnetbandaufzeichnung und die unterschiedlichen analogen und digitalen Videoformate. Danach werden die für diese Arbeit relevanten SD-Broadcast-Formate Digital Betacam, DVCam und MiniDV behandelt und ihre Vor- und Nachteile aufgezeigt. Im Anschluss an die SD-Broadcast-Formate erfolgt die Überleitung zum High-Definition-Bereich. Hier werden zunächst die aktuellen HD-Standards erläutert und die Entwicklungen in Europa beschrieben. Im Hauptteil der Arbeit erfolgt eine ausführliche Behandlung des hochauflösenden Videoformats HDV. Dabei werden die wesentlichen Bereiche wie Spezifikationen, Bildaufbau, Kompression und Aufzeichnungsarten (HDV1, HDV2) behandelt. Weiters wird ein Überblick über die wichtigsten Aspekte in der HDV-Postproduktion in Bezug auf Schnitt, Timecode sowie “Online”- und “Offline Editing” gegeben. Im Anschluss daran werden die speziell für das HDV-Format entwickelten Digital Master- Magnetbandmaterialien von Sony vorgestellt. Am Ende des Theorieblocks erfolgt eine Auflistung der derzeit am Markt verfügbaren HDVCamcorder und Recorder. Die Auflistung der HDV-Geräte wurde auf die namhaftesten Hersteller von HDV-Equipment Canon, Sony, JVC und Panasonic eingeschränkt. Im experimentellen Teil der Arbeit wurde ein Vergleich zwischen den SD-Broadcast-Formaten Digital Betacam, DV und DVCam sowie dem High-Definition-Format HDV durchgeführt. Dazu wurden bei festgelegten Einstellungen Bildsequenzen aufgenommen und damit objektive Bildvergleiche durchgeführt.Weiters wurden spezielle Testbilder aufgezeichnet, um den Farb- und Schärfebereich des jeweiligen Formates mittels Vektorskop und Waveformmonitor bestimmen zu können. Im SD-Bereich wurden die Formate Digital Betacam, DV und DVCam miteinander verglichen. Weiters wurde im High-Definition-Bereich das HDVFormat mit den SD-Broadcast-Formaten DV und DVCam verglichen. Im Resümee erfolgt eine Zusammenfassung der Bildvergleiche und Testbilder.

Description (eng): In the range of high-definition digital formats, four of the most important video manufacturers (Canon, Sharp, Sony and JVC) specified a new digital format, HDV (High Definition Video), in October 2003. This high-definition format was developed particularly for the consumer area. Due to its high quality resolution but relative cheap technology, it is suitable for both the professional and the consumer market. In film productions, quality often faces the problem of low budgets. Here HDV with its high-definition resolution offers a relatively cheap opportunity to enter from the SD- (Standard Definition) into the HD (High Definition) market. At the beginning, this paper gives a brief overview of the development of magnetic recording and the different analog and digital video formats. The SD broadcast formats most relevant for this investigation – Digital Betacam, DVCam and MiniDV – are discussed and their advantages and disadvantages pointed out. This is followed by the description of current high-definition standards and the HD development in Europe. In the main part of the paper a detailed treatment of the high-resolution video format HDV takes place. The substantial properties such as specifications, screen layout, compression and kinds of recording (HDV1, HDV2) are treated. Further an overview of the most important aspects in HDV postproduction in respect to online- and offline editing, nonlinear-cut and time code is given. Subsequently, Sony’s digital master tapes are presented which were specifically developed for HDV format. After the theoretical part a list of the latest HDV camcorders and recorders available on the market is provided. The list is limited to the most important manufacturers of HDV equipment, such as Canon, Sony, JVC and Panasonic. Finally, the experimental part of the paper compares SD broadcast formats like Digital Betacam, DV and DVCam with the high-definition format HDV. For this purpose picture sequences were taken under fixed settings and compared objectively. Special test patterns were recorded and their color and sharpness analyzed with the help of vectorscope and waveform monitor. In the SD range DV was compared with Digital Betacam and DVCam. In the high-definition range the HDV format was compared with the SD broadcast formats DV and DVCam. The paper concludes by summarising the results of the picture comparisons and test pattern measurements.

Object languages: German

Date: 2006

Rights: © All rights reserved

Classification: HDTV; Filmproduktion; Cutten; Magnetband; DVB

Permanent Identifier