Title (deu): Die digitale Fotografie und ihre Auswirkungen auf verschiedene Disziplinen innerhalb des Mediums

Author: Stadler, C. (Christina)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2007

Description (deu): Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, welchen Einfluss die Anwendung der Digitalfotografie auf die Arbeitsweise der Fotografen nimmt. Das Berufsbild und der damit verbundene Arbeitsworkflow haben sich in der Praxis aus vielerlei Hinsicht verändert. Auf diesen Wandel des Mediums Fotografie auf technischer, praktisch angewandter und gestalterischer Basis wird in der folgenden Arbeit näher eingegangen. Es wird gezeigt, welche Vor- und Nachteile die digitale Technik mit sich bringt, welche neuen Chancen und Möglichkeiten geboten werden und welches zusätzliche Wissen und Können die Fotografen durch den Umstieg erlernen müssen. Der theoretische Hintergrund des Themas Digitalfotografie wurde mittelsliteraturgestützter Sekundäranalyse erarbeitet. Ein tiefer Einblick in die Praxis und die Veränderungen, die in den einzelnen Spezialisierungsrichtungen vonstatten gegangen sind, wurde anhand von Experteninterviews erzielt. Hierbei wurde unter anderem auf die Genres wie Architektur-, Mode-, Reise-, Sport-, Produkt- und Werbefotografie, die Fotoreportage und die künstlerische Fotografie eingegangen. Vom strukturellen Aufbau her erstreckt sich die Arbeit von der Geschichte der Fotografie, über die technischen Grundlagen der analogen und digitalen Technik, das neue, digitale Equipment und die verschiedenen Kameramodelle, das Berufsbild des Fotografen und die Besonderheiten der einzelnen Genres, den digitalen Arbeitsworkflow, bis hin zu den neuen Möglichkeiten und Chancen der digitalen Arbeitsweise. Das Kapitel über die Bildwahrnehmung und die Bedeutung des Fotos an sich zeigt die Veränderungen aus ästhetischer und philosophischer Sicht. Den Abschluss bilden Thesen der interviewten Berufsfotografen über die Zukunft der analogen und der digitalen Fotografie und Aussagen darüber, welche weiteren Entwicklungen vorhersehbar sind. Wie sich im Zuge dieser Arbeit gezeigt hat, sind zusammenfassend die wichtigsten Vorteile der Digitalfotografie die sofortige Verfügbarkeit und Kontrollierbarkeit, die Schnelligkeit und die durch den digitalen Workflow geradewegs mögliche Weiterverarbeitung am Computer. Weiters bietet die Digitalfotografie den oftmals entscheidenden Vorteil, dass viele Kosten für Filmmaterial, Entwicklung und Scannen wegfallen. Dies sind die, auch in Experteninterviews, meistgenannten Veränderungen durch die neue Arbeitsweise. Doch bei tiefer schürfenden Nachforschungen in den jeweiligen Spezialisierungsrichtungen kommt ans Tageslicht, dass es doch noch mehr feine Unterschiede zwischen der analogen und der digitalen Fotografie gibt, die in dieser Arbeit ebenfalls aufgezeigt werden. Farbmanagement, Bildarchivierung und Konvertierung, Bildbearbeitung und die Druckvorstufe spielen für den Fotografen im digitalen Zeitalter ebenfalls eine entscheidende Rolle, weshalb auch auf diese Themen eingegangen wird.

Description (eng): My diploma thesis is about digital photography and the way its usage changed how today’s photographers do their work. After all, both the job outline and the actual workflow have changed in manifold ways. Photography has not only developed technologically, but also as regards practical application and creative possibilities. This paper deals with the effects of these developments, their advantages and disadvantages, as well as the new chances and opportunities they offer. Futhermore, the additional knowledge and skills photographers have to master after they switching to digital equipment will be discussed. The theoretical background has been established by means of research in secondary literature. Interviews with experts will provide a deep insight into the actual working practice and the changes that have occurred in various specialized fields of photography, i.e. genres like architecture-, fashion-, travelling-, sports-, still-life- and advertising photography, as well as photo reports and artistic photography. The thesis also encompasses the history of photography, the technological background of both classical and digital photography, new digital equipment and various camera types, as well as the photographer’s job outline, the characteristics of the various genres, the digital workflow, and, last but not least, the additional possibilities and chances of digital working methods. The chapter about how one perceives pictures and the meaning of a photo itself shows both aesthetical and philosophical changes that have occurred. To conclude, the thesis includes predictions and perspectives of several interviewed professionals as regards both classical and digital photography and technological developments in the near future. The most important advantages of the digital photography are the immediate availability of photography data, alongside with the possibility to check the photographs. This speeds up the entire photography process dramatically and makes editing the material right away possible. Working with digital equipment is also cheaper, as no costs arise from film-material, development and scanning. According to experts, these are the most important changes. Taking a closer look at the various special fields of photography, however, one realizes that there are in fact many more differences between classical and digital photography. In today’s digital age colour management, archiving and converting files, processing photos on the computer and preparing pictures for printing are also among the most important issues for photographers, which is way the thesis also includes these topics.

Object languages: German

Date: 2007

Rights: © All rights reserved

Classification: Digitale Photographie

Permanent Identifier