Title (deu): Mobile IPv6

Author: Pietzka, J. (Joachim)

Description (deu): St. Pölten, Fachhochschule Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb, 2003

Description (deu): Die Version 6 des Mobilen Internet Protokolls (MIPv6), die Erweiterung von IPv6 mittels Mobilitätsfunktionen, ist eine (r)evolutionäre Weiterentwicklung von (M)IPv4. Die wesentlichsten Unterschiede zwischen den beiden Versionen liegen in den neuen Adressierungsmöglichkeiten, den implementierten Sicherheitsmaßnahmen und den neuen Möglichkeiten Mobilität zu unterstützen. Im Jahr 2003 sind bereits mehr als eine Milliarde Menschen mit dem drahtlosen Internetzugang ausgestattet, also „Always-on“. Ohne MIPv6 erhalten mobile Internetbenutzer nur eine lokal gültige Adresse innerhalb ihres Netzanbieters, welche die Nutzung anderer Services limitiert. Aufgrund der Integration von internetbasierenden Systemen in Transportfahrzeugen (z.B. Autos und Schiffe) und Mobiltelefonen wird die dafür benötigte Infrastruktur bis 2005 mehrere Milliarden Adressen erfordern. Mit MIPv6 kann jeder Mensch eine eigene Internetadresse, mit der er immer und überall erreichbar ist, haben. Selbst ein Providerwechsel ist ohne Schwierigkeiten durchzuführen, was zu einem verstärkten Wettbewerb unter den Providern führen wird. MIPv6 betrachtet die Kommunikation zwischen Menschen und Gegenständen die sie benützen, vom Telefon bis zum Auto und nicht nur die Kommunikation zwischen Computern.
Die vorliegende Diplomarbeit erläutert das Basiswissen zu MIPv6 und geht
erweitert auf dessen Funktionsweise ein. Detailliert werden auch die
implementierten Sicherheitsmaßnahmen erläutert. Außerdem wird der Aufbau eines MIPv6 Testnetzes im Detail beschrieben.

Description (eng): The Mobile Internet Protocol Version 6 (MIPv6), which is the extension of IPv6
with mobility functions, is a (r)evolutionary improvement of the currently used (M)IPv4 environment. The main differences between the two versions are the new increased address space, the implemented safety features and the new possibilities to support mobility. In the year 2003 more than one billion people are “always-on” by means of wireless access to the Internet. Without MIPv6, mobile Internet users will get only a local valid address inside their Internet Service Provider (ISP), which will limit the use of other services. Due to the integration of Internet-based systems into transport-vehicles (e.g. cars and ships) and mobile phones the associated infrastructure will require some billion addresses by 2005. In MIPv6, each person could have its own unique Internet address all over the world. Even a Provider change would not be a problem, so competition will be contributed. MIPv6 deals with communication between people and things they use, from their telephone to their car and not only the communication between computers. This thesis explains the basis knowledge/ overview to MIPv6 and enters the functionality of mobility. The implemented security features are discussed in more detail. Furthermore the implementation of a MIPv6 test network scenario is described elaborately.

Object languages: German

Date: 2003

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier