Title (deu): Application Service Providing über das Internet

Author: Tritremmel, T. (Thomas)

Description (deu): St. Pölten, Fachhochschule Telekommunikation und Medien Vertiefungsrichtung Medientechnik, Dipl.-Arb, 2003

Description (deu): Aus einem Querschnitt von Fach-Literatur wurde eine Definition erstellt, welche Kern-Kriterien Application Service Providing zu erfüllen hat. Dies umfasst neben dem Geschäftsmodell, von Seiten des Kunden und des Anbieters, auch einen kurzen historischen Überblick, wie das ASP-Modell entstanden ist, und vor allem technische Merkmale.
So erwirbt der Kunden nicht eine Lizenz eines Produkts, das lokal am Rechner installiert wird, sondern die Lizenz, auf eine Anwendung, die in einem Rechenzentrum betrieben wird, zuzugreifen. Dabei wird neben einer marginalen Freischaltgebühr eine Miete nach Einheiten, beispielsweise Nutzerzahl oder Datenmenge, verrechnet. Auf Seiten des Anbieters entstehen durch einen Skalen-Effekt Kosteneinsparungen erreichen, die dem Kunden weitergegeben werden. Alle Kunden greifen dabei als Mandant auf die selbe Anwendung zu und teilen sich die selbe Infrastruktur. Dem Prinzip nach wird eine Anwendung mit geringen Adaptionen durch möglichst viele Kunden genutzt. Um die Frage nach der technischen Machbarkeit von ASP zu beantworten, werden technologische Grundlagen, Entwicklungen und Konzepte, beispielsweise das Client-Server-Konzept, erörtert, die erst nach einer entsprechenden Standardisierung und Verbreitung auf Seiten des Kunden zum wirtschaftlichen Erfolg von ASP beitragen können. Die Technologie für ASP existiert schon seit Anbeginn des WWW. Natürlich ist auch die Infrastruktur auf Seiten der Anbieter weiterentwickelt worden, das Grundkonzept Client-Server ist jedoch weiterhin die Basis. Mit der Erkenntnis der TCO eines Arbeitsplatz-Rechners stellt das ASP-Modell für Kunden vor allem einen finanziellen Vorteil dar. Dazu kommen durch die Kompetenz der Application Service Provider auch sicherheitstechnische und administrative Erleichterungen. Zur Verdeutlichung wird das Sicherheitsmodell Access Control-Authentification-Autorisierung mit entsprechenden Verfahren erläutert.
Schließlich lassen sich durch die Kriterien Komplexität und Integrationsgrad einer Anwendung auch Anwendungsfelder finden. Als Praxisbeispiel wird das Produkt ProjectMaker von Dynatools hinsichtlich Zugriffstechnik, Infrastruktur und Sicherheit beleuchtet. Aus Fach-Medien wurde der Zukunftsausblick generiert, dass ASP gemeinsam mit den technologischen Grundlagen weitere Verbreitung finden wird und damit auch hinkünftig machbar und marktreif ist und das Spektrum an Funktionalitäten noch verbreitert wird. Zwar wird die Anzahl an Pure-Plays weiterhin sinken, aber auch vermehrt klassische Anwendungen werden über ASP verfügbar gemacht werden.
Schlüsselworte:
Access Control, Application Service Providing , Authentification, Authorisierung, Client-
Server-Paradigma, IT-Outsourcing, Server-based-Computing, Web-based-Computing

Description (eng): From a cross-section of technical literature a definition, which core-critera Application Service Providing has to fulfill, has been created. Beside the business model, at the customer’s and the provider’s side, this includes a brief historical overview about how the ASP-model emerged and above all technical features. Accordingly, the customer doesn’t purchase a license for a product, which is installed locally on an computer, but a license to access an application that is run in a computer centre. Beside a marginal activation fee a rent, calculated with units like number of users or amount of data, is charged. Trough effects of scale at the provider’s side cost reductions are achieved that are passed on to the customer. Therefore all customers access as client one application and share the same infrastructure. According to this principle, one application is used by as many clients as possible with as few adaptions as possible. To answer the question of the technical feasibility of ASP, technological basics, developments and concepts, for example the client-server-concept, are discussed. All of these can contribute to the economic success of ASP by corresponding standardisation and dissemination on the customer’s side. The technology for ASP exists since the dawn of the WWW. Naturally the infrastructure of the provider has been developed since then, but the concept client-server ist still the basis. With the realization of TCO of a desktop-computer the ASP-modell represents a financial advantage for the customer. Moreover, the competence of the application service provider brings security-technical and administrative relieves. To make that plain the security-modell access control-authentification-authorisation is explained with appropriate procedures.
Finally, by the criteria of complexity and degree of integration of an application, fields of use can be found.
As a practical example the product ProjektMaker from Dynatools has been discussed, concerning access procedure, infrastructure and security.
According to specialist media the forecast has been generated, that ASP together with the technological basis is going to spread further. Therefore, ASP is staying feasible and marketable and the spectrum of funktionalities will expand. The number of pure-plays will shrink steadily, but more classic applications will be made available with ASP.
Keywords:
Access Control, Application Service Providing , Authentification, Authorisierung, Client-
Server-Paradigma, IT-Outsourcing, Server-based-Computing, Web-based-Computing

Object languages: German

Date: 2003

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier