Title (deu): "Audio- und Videokommunikation"

Author: Schmid, M. (Maximilian)

Description (deu): Sankt Pölten, Fachhochschul-Studiengang Telekommunikation und Medien Vertiefungsrichtung Medientechnik, Dipl.-Arb., 2003

Description (deu): Obwohl viele Anwender seit Jahren geeignete Programme auf ihrem Rechner installiert haben, werden die Möglichkeiten und Chancen, welche die Audio- und Videokommunikation z.B. in Form einer Videokonferenz über das Internet bietet, nur sehr zaghaft genutzt. Woran liegt das? Es halten sich immer noch hartnäckig Vorurteile, die aus der Frühzeit der Videokonferenztechnologie stammen, aber schon längst nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen. Die Vorstellung, dass Videoconferencing mit einem enormen Hardwareaufwand, langwieriger und schwieriger Inbetriebnahme und letztlich mit hohen Kosten verbunden ist, sind nur einige von vielen unbegründeten Vorurteilen.
Aus diesem Grund versucht diese Diplomarbeit dem Leser einen Überblick über die Technologien, welche Echtzeitmultimediakommunikation ermöglichen, zu geben und den vorherrschenden Vorbehalten durch eine technisch fundierte Aufarbeitung der Möglichkeiten, aber auch der Probleme, welche der Einsatz von Videokonferenzen mit sich bringt, zu begegnen.
Innerhalb der letzen Jahre hat sich eine Vielzahl an technologischen Fortschritten, welche den Weg hin zu Multimediakommunikationssystemen ebnen, ereignet. Damit könnte der Weg von Multimediakommunikationssystemen hin auf den Massenmarkt geebnet werden. Solche Technologiesprünge sind z.B. die drahtlose, breitbandige Datenübertragung (Stichworte: UMTS und Wireless LAN), welche die mobile Nutzung von Multimediakommunikation ermöglichen oder auch garantierte Dienstgüte im Internet (Stichwort: QoS – Quality of Service). Für einen zusätzlichen Schub dürften auch die immer niedriger werdenden Kosten für Breitbandinternetzugänge sorgen.
Macromedia hat diese Entwicklungen offenbar früh erkannt und im Juni 2002 mit dem Flash Communication Server MX eine Technologie auf den Markt gebracht, welche laut Hersteller die Entwicklung umfassender, internetbasierter Multimediakommunikations-systeme schnell und kostengünstig ermöglichen soll. Um die Qualität und die Möglichkeiten dieser Technologie besser beurteilen zu können, widmet sich das gesamte sechste Kapitel dieser Arbeit dem Flash Communication Server MX.

Description (eng): Many Users have installed videoconferencing programs on their computers. These services and programs for audio and video communication over the internet are used very rarely although they do not cost extra money. What is the reason that people do not use these services more intensively? There are still prejudices, which refer to the early days of videoconferencing technology. Many users believe that videoconferencing demands expensive investments into new hardware and that it is difficult to install and to configure. But these prejudices are not justified anymore.
This degree dissertation has the goal to introduce the latest developments in the field of audio- and video-communication technology and wants to invalidate unjustified prejudices. Therefore it is necessary to provide well-founded overview about the latest technological developments. But it is also important to show up the difficulties that videoconferencing technology implies, and ways to deal with these problems.
During the last few years there has been made enormous progress in the field of audio and video communication, which could make multimedia communication systems soon available for everyone. Such technological developments have been made e.g. in the field of wireless networks or in the field of quality of service over the internet. Also cheap broadband internet accounts will help to accelerate the spreading of multimedia communication system.
Macromedia has recognised this development and has launched the Flash Communication Server MX technology in July 2002. Macromedia claims that this server technology empowers flash developers to build real-time, rich-media communication applications very easy and very fast. To be able to judge about the quality and possibilities of the FCS MX, the last chapter exclusively deals with the Flash Communication Server MX technology.

Object languages: German

Date: 2003

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier