Title (deu): Automatisierte Adaption eines Datenbestandes für unterschiedliche Endgeräte

Author: Fasel, M. (Maria)

Description (deu): St. Pölten, FH Telekommunikation und Medien Vertiefungsrichtung Medientechnik, Dipl.-Arb., 2004

Description (deu): Mobile Business entwickelte sich in den letzten Jahren vor allem in Europa und Japan rasant. Dies verwundert insofern nicht, als das Geschäftsfeld nach Einschätzung vieler Marktforschungsinstitute enorme Wachstumschancen bietet. Ein Großteil der ursprünglich für das Internet entwickelten Inhalte wurde für Desktop-Computer, deren große Monitore, mittlere bis hohe Bandbreiten und sichere Netzwerke optimiert. Das durchschnittliche Handy oder auch der PDA besitzen ebenso wie drahtlose Netzwerke (noch) vergleichsweise eingeschränkte Kapazitäten. Aber nicht nur Anbieter von Inhalten, sondern auch Unternehmen, die ihre Intranet- beziehungsweise Internet-Präsenz oder Anwendungen die nicht auf dem Web basieren auch für mobile Endgeräte wie PDA oder Mobiltelefon zugänglich machen wollen, stehen vor dem Problem der spezifischen Beschränkungen dieser Geräte.
Die Daten müssen für die Darstellung auf solch mobilen Endgeräten adaptiert werden. Um den Erstellungs- und Wartungsaufwand für die Content-Anbieter so gering wie möglich zu halten, muss die Erstellung desselben Inhalts in mehreren Versionen vermieden werden. Ziel ist es, die Daten nur einmal in standardisierter Form abgespeichert zu halten, und sie für eine möglichst große Zahl unterschiedlicher Endgeräte zugänglich zu machen. Um diesen Vorgang zu automatisieren, existieren unterschiedliche Lösungsansätze. Die automatisierte Adaption von bestehenden Daten durch Adaptionsserver leistet durchaus gute Dienste, stößt aber in vielen Fällen an ihre Grenzen. Das Technologiepaar XML/XSLT wird hier als zukunftsweisender Lösungsansatz beschrieben, der die auftretenden Probleme des Adaptionsservers überwinden helfen kann. Diese Arbeit bezieht sich vor allem auf webbasierende Daten, die erläuterten Problemstellungen und Lösungsansätze sind aber auch auf applikationsübergreifende und unternehmensinterne Daten anwendbar. Es werden die Adaptionssoftware „IBM WebSphere Transcoding Publisher“ und das XML-Publishing-Framework „Apache Cocoon“ stellvertretend für die beiden prinzipiellen Lösungsansätze vorgestellt, getestet und analysiert.

Description (eng): Mobile Business continues to raise especially in Europe and Japan in the past years. This does not surprise because the business field according to the estimates of many market research institutes offers enormous chances for economic growth. Most of the content in the world wide web was originally optimized for mid- or high bandwidth connection as well as for desktop computers with screens up to 19“ or more. The average mobile telephone or PDA supports wireless LAN or similar wireless TCP/IP communication protocols as well but the resources are still limited. Content providers as well as enterprises which want to make their Intranet and / or Internet operational presence or non-web-based applications accessiblefor PDAs or mobile telephones face the problem of specific restrictions of these devices. In center of view is to keep the data stored only once in standardized form and make them accessible for a large number of different devices. There are many different solutions to automate this procedure and most of them are using an adaptation server which offers great performance and stability, but still pushes the borders. The pair of technologies XML/XSLT is described here as trend-setting solution, which can help to overcome the occurring problems of the adaptation server.
In addition, this work refers particularly to web-based data, but the described problem definitions and solutions are also applicable to application-preading and enterprise-internal data . The adaptation software "IBM WebSphere Transcoding Publisher" and the XML Publishing Framework "Apache Cocoon" are introduced, tested and analyzed representatively of the two solutions in principle.

Object languages: German

Date: 2004

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier