Title (deu): Moviecube - eine Webplattforum für Kurzfilme

Author: Joha, J. (Julia)

Description (deu): St. Pölten, FH Telekommunikation und Medien Vertiefungsrichtung Medientechnik, Dipl.-Arb., 2004

Description (deu): Moviecube ist eine Filmplattform, die im Internet rund um die Uhr österreichische Kurzfilme präsentiert. Die Grundidee der Betreiber war es, das reichhaltige Angebot von Kunst und Kreativität im Internet um einen Beitrag für die österreichische Kurzfilmszene zu erweitern. Angesichts des im Internet herrschenden multimedialen Überflusses macht es Sinn sich Gedanken über den Wert und den Zweck des eigenen Angebots zu machen. Ausgangspunkt zu diesen Überlegungen ist einerseits die Frage nach Kunst und Künstler im Zeichen von Wissenschaft und Technik. Die gegenwärtig stattfindenden Paradigmenwechsel in Wissenschaft und Gesellschaft setzen für eine mögliche Antwort einen Prozess des Umdenkens voraus. Auf der anderen Seite der Überlegungen steht die Recherche über die existierender Filmplattformen in Österreich und ihrer Inhalte. Die Recherche hat gezeigt, dass Moviecube eine Ergänzung zu dem existierenden Angebot und eine Bereicherung der Kurzfilmszene in Wien darstellt. Diese Erkenntnis ist noch keine Garantie dafür, dass die Weplattform die Aufmerksamkeit der Zielgruppen weckt und sich zu einem wertvollen Raum entwickeln kann. Deshalb ist die wichtigste Aufgaben der Gestaltung, das Interesse der Zielgruppen zu wecken und aufrechtzuerhalten. Design und Stil einer Website hängen von der Charakterisierung der Zielgruppe ab. Die Inhalte und Funktionen von ihren Wünschen und Zielen. Nur wenn man den Zielgruppen hilft, wertvolle Ziele zu erreichen, kann man seine eigenen Ziele auch wirksam umsetzen. Dazu werden zuerst die Zielgruppen definiert und daraus ihre spezifischen Motivationen abgeleitet. Um ein Handeln auszulösen, muss ein Motivationsreiz intensiv, direkt, unmissverständlich und offen zeigen wofür er gut ist.

Description (eng): Moviecube is a web-platform that provides Austrian short-movies around the clock. The founder members’ constitutive inducement was to extend the online supply of art and creativity by a contribution for the Austrian short film scene. In view of the multimedia abundance it makes thoughts for
sense over the value and the purpose of the own offer. Starting point to these considerations is on the one hand the question about art and artist in the indication of science and technology. The paradigm changes in science and society, taking place at present,
presuppose a process of the reorientation for a possible answer. On the other side of the considerations were the investigations about existing film platforms in Austria and their contents and functions. Although the Web is filled up with innumerable works of digital art, the investigation showed that Moviecube represents an extension to the existing supply and means an enrichment of the short film scene in Vienna. This realization is still no warranty for the fact that the web-platform wakes the attention of the target groups. The most important duty of the design is to evoke and sustain the attention of the target groups. The contents and form are subjected to their characterisation and demands. In order to combine the aims you have to define the target groups and specify the related motives. To induce acting the motivation attraction has to be intensively, directly, unmistakably and has to show frankly for what it is good.

Object languages: German

Date: 2004

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier