Title (deu): Spezialanwendungen der Druckverfahren

Author: Endres, J. (Joachim)

Description (deu): St. Pölten, FH Telekommunikation und Medien
Vertiefungsrichtung Medientechnik, Dipl.-Arb., 2004

Description (deu): Unter dem Begriff „Spezialanwendungen der Druckverfahren“ versteht man im Allgemeinen das Bedrucken von Bedruckstoffen wie Tapeten, Textilien, Bodenbelägen, Keramiken, Tuben, Dosen, Schildern und so weiter.
Im Gegensatz zu anderen Bereichen des modernen Lebens, in denen klassische Methoden der Fertigung meistens durch modernere, durch Computereinsatz unterstützte Methoden, vollständig ersetzt werden, können gerade im Printbereich klassische (historisch verwurzelte, lang erprobte und bewährte Verfahren) und alternative Methoden (jene die auf dem letzten Stand der Technik beruhen), je nach Bedruckstoff nebeneinander existieren oder einander ergänzen.
In dieser Diplomarbeit werden zu Beginn die klassischen Druckverfahren Hoch-, Tief- Flach-, und Siebdruck kurz beschrieben um in den folgenden Kapiteln die Ähnlichkeiten und Unterschiede in der Anwendung dieser in Bezug auf Spezialdruckverfahren leichter feststellen zu können. Konkret geht diese Arbeit im Rahmen der Spezialdruckverfahren auf die Teilgebiete Tapeten und Textilien ein.
Das Kapitel über Tapeten enthält zu Beginn Informationen über deren historische Entwicklung. In weiterer Folge wird auf die beliebtesten sich am Markt befindlichen Tapetenarten, deren Bestandteile, Herstellungstechniken und jeweiligen Charakteristika eingegangen. Abschließend werden noch Symbole, die im Zusammenhang mit der Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen, als auch im Bezug auf die Verarbeitung der Tapete stehen, erläutert.
Bei dem Kapitel über den Textildruck erfolgt anfangs eine Erläuterung der historischen Entwicklung. In Folge werden die unterschiedlichen Druckarten vorgestellt, sowie die möglichen Behandlungen von Textilien vor dem eigentlichen Druck beschrieben. Als nächstes werden die zur Verfügung stehenden Farbgruppen erklärt und die wichtigsten Drucktechniken erläutert, auf die eine Beschreibung der möglichen Behandlungsschritte nach dem eigentlichen Druck folgt. Zum Schluss werden noch die wichtigsten Pflegesymbole bei Textilien behandelt.

Description (eng): The term „special-applications of printing-technologies” means in general printing on materials like wallpaper, textiles, floor covering, ceramics, tubes, cans, signs and so on.
In contrary to other parts of modern life in which conventional techniques are being more and more replaced by modern, mostly computer aided techniques, in the area of printing conventional techniques (time tested and approved techniques) and cutting edge techniques (techniques which are based on the latest technical achievements) are able to coexist and complement one another.
In the first chapter of this Diploma Thesis the conventional printing techniques, relief-, gravure-, surface- and screen-printing are described shortly to allow a comparison of analogies and differences to the special-applications in the following chapters and to recognize them easier. Printing on wallpaper and textiles are exemplified in detail in the context of this thesis on special-application of printing technologies.
The chapter on wallpaper starts with their historical development followed by a detailed comment on the best liked types of wallpaper on the market, their constituents, their production engineering and their typical characteristics. Moreover the symbols stating the resistance on environmental impacts, which are completing this chapter, are explained.
In the chapter on textile printing at first the historical development is mentioned in detail. Furthermore the different techniques are explained as well as the possible treatments prior to printing are stated. Next the available pigments are illustrated and facts on the most important printing-techniques are given followed by a description of the possible treatments after the printing-process. At the end the most important symbols for care are discussed.

Object languages: German

Date: 2004

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier