Title (deu): Online-Musiktauschbörsen

Author: Hofer, C. (Christoph)

Description (deu): St. Pölten, FH Telekommunikation und Medien Vertiefungsrichtung Medienwirtschaft, Dipl.-Arb, 2003

Description (deu): der Musikwirtschaft ist ein langsamer, aber kontinuierlicher Übergang vom traditionellen physischen Markt in Richtung des elektronischen Marktes im Internet (online) zu beobachten. Dort herrschen veränderte Bedingungen vor, wodurch sich der Wettbewerb intensiviert und die auf diesem Markt operierenden Unternehmen vor neue Aufgaben und Herausforderungen gestellt werden. Der Warencharakter von Musik bekommt durch die Digitalisierung eine völlig neue Bedeutung, und die Musikverwertung findet auf einer neuen Ebene statt. Dadurch ergibt sich ein Wandel in der Wertschöpfung, wovon speziell die Tonträgerproduktion und der Musikvertrieb betroffen sind. Herkömmliche Handelskanäle werden umgangen oder ersetzt (Disintermediation), und neue Distributionsformen wie Peer-to-Peer- und Music on Demand-Dienste entstehen. Dies stellt hohe Anforderungen an die Anbieter von unterschiedlichen Diensten und Plattformen hinsichtlich ihrer strategischen Ausrichtung (in Bezug auf den Wettbewerb und der Vermarktung ihrer Leistungen) und folglich der Gestaltung ihrer Geschäftsmodelle. Innovative Angebotsformen müssen entwickelt werden, die durch Produktdifferenzierung, eine neuartige „Verpackung“ der Leistungen und geeignete Ertragsmodelle einen hohen Nutzen für möglichst alle Beteiligten generieren. Auf dem Online-Musikmarkt treten mehrere Akteure (illegale „Tauschbörsen“, Major Labels mit Wertschöpfungspartnern, „unab-hängige“ kostenpflichtige Anbieter) mit verschiedenen Geschäftsstrategien und Geschäftsmodellen auf, die auf unterschiedliche Weise versuchen, Werte zu schaffen und ihr Angebot als Standard zu etablieren. So wird in dieser Arbeit nach der Klärung diverser Grundlagen und Fragen bezüglich der digitalen Musikverwertung ein Überblick über dieser Geschäftsstrategien und Geschäftsmodelle auf dem Online-Musikmarkt gegeben.

Description (eng): The music business is moving slowly but continually towards the electronic market on the Internet. The enterprises operating on this market are confronted with different conditions and challenges than on the traditional market. The nature and the use of music as well as the value chain have changed as a result of the digitalisation and the development of novel distribution channels (disintermediation). New ways of delivery, like peer-to-peer or music-on-demand services have emerged. Potential sellers have to face high demands regarding the alignment of their business strategies (concerning competition and marketing) and the configuration of their business models. Innovative models have to offer a high degree of product differentiation, a new “packaging” of their services and suitable approaches to gain profits. They need to create a special value proposition by elaborating adequate strategies. Various participants (illegal filesharing services, the major labels and partners, “independent” fee required platforms) occur on the online music-market, trying to set a standard. This diploma thesis explains several issues relating to the utilization of music on the online market, and gives an overview of new business strategies and innovative business models.

Object languages: German

Date: 2003

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier