Titel (deu): Open Source Medientechniksoftware in der Anwendung

Autor: Zodl, A. (Alexander)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2004

Beschreibung (deu): Wer sich heute in der Medientechnikbranche einen Computer kauft, gibt in den meisten Fällen mehr Geld für Software als für Hardware aus. Es stellt sich die Frage, welchen Wert besitzt Software? Lohnt es sich dafür mehrere hundert Euro auszugeben? Wenn es keine Alternative gibt, hat der Unternehmer keine andere Wahl. In der Medientechnik ist der PC und die dazugehörige Software das Um und Auf. Seit einigen Jahren gibt es eine Alternative, Open Source Software. Seit dem unaufhaltsamen Aufstreben von Linux wurden auch zahlreiche andere Projekte gestartet, viele davon sind für den Medientechnikbereich interessant. Das in dieser Richtung bis jetzt erfolgreichste Projekt ist The GIMP. Ein Grafikbearbeitungsprogramm, das eine Open Source Alternative zu Adobe Photoshop bieten soll. Diese Diplomarbeit untersucht die Frage, ob man als Anwender auf ein teures kommerzielles Produkt wie Photoshop verzichten, und stattdessen auf eine kostenlose Open Source Software zurückgreifen kann. Im Rahmen dieser Arbeit wurden zahlreiche Tests durchgeführt um die Leistungsfähigkeit beider Produkte festzustellen und es wurde die Usability, also die Benutzerfreundlichkeit nach international anerkannten Kriterien bewertet. Die Leistungstests führten zu dem Ergebnis, dass man durchaus auf The GIMP zurückgreifen kann, sofern man nicht mit extrem großen Bilddateien arbeiten muss. Als einfacher Anwender, der seine Fotos von der Digitalkamera bearbeiten möchte, ist man mit der Open Source Lösung bestens beraten. Auch Designer, die Grafiken und Fotos für den Webbereich erstellen, werden mit den Funktionen von The GIMP bestens auskommen. Arbeitet man jedoch häufig mit großen Dateien mit hoher Auflösung beispielsweise für den Printbereich, ist The GIMP wegen auftretender Instabilität nicht empfehlenswert. Vom Gesichtspunkt der Usability sind sich beide Produkte sehr ähnlich, gröbere Unterschiede konnten nicht festgestellt werden. Dieses Ergebnis resultiert nicht zuletzt daraus, dass The GIMP von Anfang an als Alternative zu Photoshop entwickelt wurde und sich deshalb in vielen Bereichen an sein Vorbild anlehnt.

Beschreibung (eng): If you work in mediatechnics business and you get yourself a new computer, mostly you will spend much more money on software than hardware. Now, the question is, can software be worth hundreds of Euro? Yes, it can, if there’s no alternative a businessman has no choice, after all the Computer and its relevant software is the most important tool in the mediatechnics sector. For some years, there has been an alternative, Open Source software. Since Linux has been getting more and more popular, there have been launched lots of other projects, many of them are interesting for mediatechnics business as well. The probably most successful project is The GIMP. It’s an image manipulation program developed as an alternative for Adobe Photoshop. This dissertation deals with the question, if you, as an user, have to spend lots of
money on commercial software or if you can rely on a free open source product as well. In the context of this dissertation many experiments have been carried out to determine the performance of the two products. Additionally the Usability has been assessed by the means of international acknowledged parameters. The result of the performance experiments is that you can absolutely rely on The GIMP, as long as you don’t have to handle extremely large files. As an usual user, who edits the photos from the digital camera you will be absolutely satisfied with the open source solution. Also as a designer, who works with graphics and photos for the web, you can rely on the functionality of The GIMP. But if you often have to deal with large images with a high resolution, as it happens in print sector, The GIMP is not suitable for you, because of its appearing instability. If you consider the programs from usability’s point of view, both are fairly similar, big differences could not be determined. That similarity results from the intention of the developers to produce an Open Source alternative to Photoshop, and so The GIMP is partially a reproduction of its archetype.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2004

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Medientechnik; Software; Open Source; Adobe Photoshop; Gimp

Permanent Identifier