Titel (deu): Lentikulartechnik

Autor: Mossig, M. (Martina)

Beschreibung (deu): St. Pölten, Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2004

Beschreibung (deu): Diese Diplomarbeit mit dem Titel „Lentikulartechnik – Illusion bewegter Bilder“ soll sowohl Interessierten, die schon immer wissen wollten, wie solche „Kippbilder“ entstehen, als auch Fortgeschrittenen die Ihr Wissen bezüglich verschiedenen Techniken oder geschichtliche Hintergründe erweitern wollen, als Lehrbuch dienen.
Im Ersten Kapitel der Diplomarbeit wird auf die Grundsätze des menschlichen räumlichen Sehens eingegangen. Sowohl die Anatomie des Auges als auch die wichtigsten Fragen zur menschlichen Wahrnehmung werden behandelt.
Das zweite Kapitel umfasst die wichtigsten 3D Techniken wie die Stereoskopie, das Anaglyphenverfahren und die Holographie. Zu jeder dieser Techniken wird das Funktionsprinzip, die Betrachtungsmethode und die Einsatzgebiete überblicksartig erklärt. Vor allem der Abschnitt der Stereoskopie bildet eine Grundlage für das Verständnis der Lentikulartechnik, mit deren Grundsätze sich das dritte Kapitel dieser Diplomarbeit befasst. Informationen zur Geschichte, dem Prinzip dieser Technik, der Erstellung eines Lentikularbildes, der Bildbetrachtung bis hin zu Anwendungsgebieten von Lentikularbildern werden hier erläutert.
Informationen bezüglich Effekten, die in der Lentikulartechnik möglich sind, sind im vierten Kapitel aufgelistet und kurz erklärt.
Das fünfte Kapitel soll einen Überblick über die möglichen Linsenmaterialien geben, aber auch wichtige Parameter wie der Betrachtungswinkel der verschiedenen Linsen werden besprochen. Außerdem soll dieses Kapitel auch eine Hilfestellung in der Wahl der richtigen Linse bieten.
Der Offset Druck, eines der wohl wichtigsten Druckverfahren der heutigen Zeit, als auch Grundsätzliches zu Farbauszügen und Bildrasterung und die Endfertigung eines Lentikulars werden im sechsten Kapitel dieser Diplomarbeit erfasst. Abschließend wird im siebten Kapitel auf den neuesten Stand der Lentikulartechnik dem sogenannte „Animated Display“ eingegangen.

Beschreibung (eng): The aim of this dissertation with the title „Lenticulartechnology – Illusion of moved images” is to serve as a textbook on how lenticular pictures are made as well as give some informations about other typical 3D techniques. The first chapter concerns the basics of the human spatial vision. Both the anatomy of the eye as well as the most important questions regarding human perception will be handled. The second chapter compromises the most important 3D techniques such as stereoscopy, anaglyph procedures and holography. The principle function, the methods of observation and the fields of usage will be explained in an overview. Above all, the section of stereoscopy builds a fundament for the understanding of the lenticular technique, whose principles are contained in the third chapter of this dissertation. Informations about the lenticular history, the principles of this technique, how to produce a lenticular image, the image observation up to the fields of usage of lenticular images are clarified here.
Informations about possible effects in the lenticular technique are listed and shortly explained in the fourth chapter.
The fifth chapter shows an overview of possible lens materials, but also important parametre such as the visual angle of various lenses will be discussed. In addition, this chapter also offers a support in the selection of the correct lens. Offset Printing, probably one of the most common printing procedures nowadays, as well as fundamental to colour extracts and image scanning will be contained in the sixth chapter of this dissertation.
Concluding in the seventh chapter, the newest stand of lenticular technique – the so-called “Animated Displays” are explained.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2004

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Permanent Identifier