Titel (deu): Internet Protokoll Version 6

Autor: Strasser, G. (Gottfried)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-StG für Telekommunikation u. Medien, Dipl.-Arb., 2001

Beschreibung (deu): Das Internet Protokoll Version 4 (IPv4) ist ein auf der Netzwerkschicht basierendes Protokoll, das sich nunmehr seit mehr als 20 Jahren im Einsatz befindet. Es stellt die Grundlage für die Kommunikation im Internet dar. Durch die rasante Entwicklung des Internets beschloss die Internet Engineering Task Force (IETF) 1991, dass sich das Internet Protokoll aufgrund von bestimmten Gegebenheiten und neuen Anforderungen, wie beispielsweise die Adressknappheit, überdauert hat. Daher wurde eine neue Version des Internet Protokolls namens IPv6 (Internet Protokoll Version 6) entwickelt. IPv6 war das Ergebnis einer langen und mühenvollen Entwicklung, die 1994 zu ersten Ergebnissen führte. IPv6 wurde also entwickelt um diverse Probleme von IPv4 zu lösen. Die Verbesserungen, die sich mit IPv6 ergeben, kann man grob in 5 größere Bereiche unterteilen: Das Problem der Adressknappheit wurde gelöst. Die Effizienz beim Routing wurde erhöht. Zusätzliche verbesserte Sicherheitsfunktionen wurden implementiert. Weiters ermöglicht IPv6 geringeren administrativen Aufwand und die Unterstützung von mobilen Hosts.
In dieser Arbeit wurde nach der Erläuterung des IPv6 Basiswissens auf die erweiterten Funktionen, die sich beim Einsatz von IPv6 ergeben, näher eingegangen. Das beinhaltet neben der vorhin erwähnten Mobilität und den geringeren Administrationsaufwand beispielsweise auch die Erleichterung einen Providerwechsel durchzuführen. Detalliert sind die Migration zu IPv6 und Koexistenz der beiden IP Protokolle beschrieben. Ein weiterer wichtiger Aspekt, nämlich die zusätzlichen Sicherheitsfeatures in IPv6, wird ebenfalls behandelt.

Beschreibung (eng): The Internet Protocol Version 4 (IPv4) is a network-layer based protocol which has been in use for more than 20 years. It can be described as the Basis of the Internet which guarantees that the communication is function properly. Because of the rapid growth of the Internet the Internet Engineering Task Force (IETF) decided 1991 that in consequence of certain facts and unexpected new requirements, like for instance the lack of addresses, the IPv4 protocol could be considered as out of date. That’s the reason why a new Internet Protocol was developed. IPv6 was the result of a long and strenuously development. The first results were published in the year 1994. IPv6 was developed in order to solve the existing problems of IPv4. The major improvements of IPv6 can be summarized in 5 larger sections. IPv6 solves the address problem. The Routing efficiency was improved. Additional security features were implemented. Furthermore, the administrative effort is reduced und support for mobile Hosts is guaranteed.
After the description of the IPv6 basis knowledge the focus of this work is on the enlarged functions which come along with the use of IPv6. This includes the so called mobility, the reduced administrative effort or the easement of changing a provider. The migration to IPv6 and the coexistence of the two protocols is described in more detail. Another very important aspect, namely the additional security features are also exactly explained.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2001

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Permanent Identifier