Titel (deu): Radio Ressource Management in UMTS

Autor: Hermann, M. (Martin)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-StG für Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2001

Beschreibung (deu): Die 3-te Mobilfunkgeneration basiert auf den UMTS (Universal Mobile Telecommunication System) Standard. Neben vielen anderen Vorteile gegenüber der 2-ten Mobilfunkgeneration gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe des Radio Ressource Managements (RRM), die Qualität der Dienste auf den Netzzustand anzupassen. Das RRM bildet den Kern dieser Arbeit.
Zum Radio Ressource Management gehört: Leistungsregelung, Gesprächsübergabe, Kontrolle über den Verbindungsaufbau und die Verbindungsauslastung. Das Schwergewicht dieser Diplomarbeit liegt in der Leistungsregelung und der Gesprächsübergabe.
Die Leistungsregelung ist ein wichtiger Bestandteil in RRM um die Störungen möglichst gering zu halten und um die Qualität der Dienste zu garantieren. Bei der Leistungsregelung gibt es zwei wichtige Ansätze:
Die schnelle, geschlossene Leistungsregelung (Fast Closed Power Control) und die offene Leistungsregelung (Outer Loop Power Control). Bei der schnellen Leistungsregelung ist nur die Basisstation und die Mobilstation beteiligt. Dies geschieht 1500 mal pro Sekunde (1,5 kHz). Bei der offenen Leistungsregelung ist auch der Radio Network Controller (RNC) eingebunden. Dieser legt laufend den Sollwert des SNR zwischen Basisstation und Mobilstation fest.
In einem zellularem System ist auch die Gesprächsübergabe ein wichtiger Bestandteil für die Qualität des Dienstes. Hierbei unterscheidet man zwischen "Softer Handover" und "Soft Handover". Beim Softer Handover befindet sich die Mobilstation im Übergang von einem Sektor zu einem anderem Sektor der selben Zelle. Hierbei hat die Mobilstation zwei Verbindungen zur gleichen Basisstation. Wobei im Soft Handover Vorgang zwar die Mobilstation auch zwei Verbindungen aufbaut, jedoch zu zwei verschiedenen Basisstationen.
Radio Ressource Management ist ein Management um den Teilnehmer ein Maximum an Qualität des angebotenen Dienstes zu bieten und gleichzeitig die entstehenden Störungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Beschreibung (eng): The task of the Radio Resource Management (RRM) is to guarantee a certain degree of Quality of Service (QoS). It is important to maintain the planned coverage area and to offer high capacity.
In RRM, the most important parts are power control, handover, admission control and load control. In my thesis, I have concentrated on power control and handover.
Power control is needed to keep the interference levels at minimum in the air interface and to provide the required quality of service. Power control knows two aspects:
Fast closed loop power control and outer loop power control. In fast closed loop power control it is only the base station and mobile station is involved. This happens with a frequency of 1,5 kHz.
Instead of outer loop power control, the Radio Network Controller (RNC) handles the target Signal to Noise Ratio (SNR) between the base station and the mobile station.
In cellular systems, there is a need for handover techniques to handle the mobility of the user when he or she is moving from one cell to an other cell or from one sector to another sector.
Softer handover is the handover from one sector to another sector of the same cell. In this case, the mobile station has two connections to the same base station at the very same moment. Also in Soft handover, the mobile station have two connections but to two different base stations.
Radio Resource Management is a management to keep the users offered quality of service at a maximum and the arised interferences at a minimum.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2001

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Permanent Identifier