Titel (deu): Cyberworlds

Autor: Fröwis, S. (Simon M.)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-StG für Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2001

Beschreibung (deu): Virtuelle Welten werden in den nächsten Jahren das Alltagsleben entscheidend verändern. Neue Technologien ändern nahezu jeden Bereich unserer individuellen wie sozialer Wirklichkeit. Dreidimensionale Grafiken erhöhen die Interaktivität und Qualität von Online-Spielen und Online-Entertainment, machen das Online-Shopping und Online-Learning mehr praktischer, erfreulicher und hinterlassen Spuren beim User oder Konsumenten. Parallel azu entstehen im Internet auch sogenannte digitalen Städte, die an keinen geografischen Ort gebunden sind, sondern auf Vernetzung und Datenübertragung beruhen. Es entsteht eine sogenannte Cybersociety, einer Gesellschaft, die in ihren Kernstrukturen weitgehend durch die Technologie der „Virtuellen Realität“ geprägt sein wird, jedoch um diese zu verstehen ist ein Grundwissen der visuellen Informationsverarbeitung des Gehirnes notwendig und der dreidimensionalen Wahrnehmung. Sogenannte 3D-Avatar Chats ermöglichen momentan die höchste Stufe der Interaktivität im Internet und sind in allen Möglichen Bereichen einsetzbar. Für jemanden, der mit Multi-User-Umgebungen vertraut ist, bedeutet "Avatar" ganz einfach die Identität, die jemand im Cyberspace angenommen hat. Folgende interessante Technologien werden in dieser Arbeit behandelt: der 3DInternet Standard VRML am Beispiel von Blaxxun’s Browsertechnologie, Macromedia´s Director 8.5 Shockwave Studio, Adobe´s Atmosphere Browser und zu guter Letzt die innovativste von allen: der Roomacer Browser von der Firma Moove. Mit diesen bahnbrechenden Technologien wird 3D im Internet zur Industrienorm werden. z.B. virtuelle Navigations- und Bedienhilfen, virtuelle Nachrichtensprecher, Moderatoren, virtuelle Verkäufer, Berater oder Lernassistenten. Parallel dazu werden immer mehr virtuelle Agenten und sogenannte Bots auf den Webseiten eingesetzt, die dem User helfen sich in virtuellen Welten oder auf Internetseiten zurechtzufinden. Diese unterstützten den User aktiv bei der Suche nach Informationen, emotionalisieren eine Webseite und bringen den Kunden dazu den virtuellen Einkauf auch wirklich durchzuführen. Um das Wesen der Veränderungen zu beschreiben, existieren zahlreiche Metaphern, so wird unter anderem von der digitalen Stadt, vom Cyberspace, Cyberart oder von Cybertime gesprochen.

Beschreibung (eng): Virtual Worlds will change our everyday life in the next few years. New technologies modify almost any area of our individual and social reality. Threedimensional grafics increase the interactivity and quality of online games, online shopping and online learning will be more practically, more pleasing and more compelling than ever. Parallel to it also so-called digital cities are build in the Internet, which are bound to no geographical place, but are based on networking and data communication. A so-called Cybersociety is created, a society, which will be formed generally in its basic structures from the technology of the “Virtual Reality”. But to understand the virtual reality you have to know the basic facts of visual information techniques of your brain and about three-dimensional perception first. So-called 3D-Avatar chats are allowing the highest level of interactivity on the web right now, and they can be used for many different areas. For someone, who knows Multi-User-Worlds, the word “Avatar” is he identity, which someone has adopted in Cyberspace. The following interesting technologies are treated in this work: the 3D-internet standard VRML with the technology of Blaxxun’s Browser, Macromedia´s Director 8.5 Shockwave Studio, Adobe´s Atmosphere Browser and last but not least the most innovation of all: the Roomacer Browser from the company Moove. With this breaktrough technologies, 3D on the Web is positioned to become the industry norm. Moreover, more and more virtual agents and so-called Bots are used on webpages, which help users to navigate through virtual worlds or web-pages.These support the user actively with the search for information, they make a site more emotional and they bring the customers to really execute the virtual purchase. e.g. virtual navigation and control assistances, virtual newscasters, moderators, virtual salesmans, advisors or learning assistants. In order to describe the nature of the modifications, numerous metaphors exist, there is, among other things, spoken of the digital city, of the Cyberspace, Cyberart or from Cybertime.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2001

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Permanent Identifier