Titel (deu): Produktion eines animierten Videos über eine dermatologische Studie

Autor: Brammer, M. (Marko)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Telekommunikation und Medien, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Gegenstand der Diplomarbeit ist die Produktion eines Computeranimierten Videos mit dem Zweck der Visualisierung neuester medizinisch wissenschaftlicher Erkenntnisse, zum Thema Zeckenstich beim Menschen und dessen Auswirkungen auf das menschliche Immunsystem im mikrobiologischen Bereich der Haut, für Vorträge vor Fachpublikum.
In dem animierten Video soll auch die Herangehensweise zur Erlangung der Forschungsergebnisse dargestellt werden, wie die Entfernung eines festgesetzten Zecken mit medizinischen Instrumenten und die weitere Analyse, sowie Versuchen an Säugetieren. Der wissenschaftliche Kontext des Videos besteht aus aktuellen Forschungsergebnissen eines Projektes, welches vom Leiter der Dermatologischen Abteilung am Landesklinikum Wr.Neustadt, Prim.Univ.-Doz.Prof.Dr. Robert Müllegger in Zusammenarbeit mit der Harvard Medical School in Boston / USA erarbeitet wurde.
Weiters beinhaltet die Arbeit eine Protokollierung der projektbezogenen Tätigkeiten rund um die Organisation und die Teamarbeit bei der Realisierung des Projektes, wie die Ideenfindung, Erstellung eines Drehbuchs, Recherche von Visualisierungen der für das Video benötigten verschiedensten Zellen und Botenstoffe im menschlichen Körper, die Erstellung eines Storyboards, sowie Beratung und direkter Kundenkontakt.
Das Projekt wurde in Form einer Gruppenarbeit mit einem Team von 4 Personen
realisiert. Die Tätigkeiten der Teammitglieder wurden in Arbeitspakete aufgeteilt, wobei der Großteil meiner Verantwortung bei der Realisierung der Szenen mit Zecke als 3D Computeranimation lag.
Der Hauptteil der vorliegenden Diplomarbeit beinhaltet daher, vorwiegend meine Tätigkeiten innerhalb des Projektes, wie den Vorgang der Modellierung der Zecke mit Softimage/XSI 7, die Modellierung der Details und das Texturieren in Zbrush 3.1, Setup von Displacement Map, Cavity Map, und Texturen in Softimage/XSI 7, Rigging, Enveloping und Animation in Softimage/XSI 7, sowie Rendering mit Mental Ray.

Beschreibung (eng): The present thesis illustrates the production of a computer animated video, with the objective of visualizing the latest medical-scientific findings on the subject of "tick bite on humans and its effects on the human immune system within the microbiological area of the dermis". The production was also presented to experts.
The video shows how the research findings were gained, how a tick can be removed with medical instruments as well as another analysis and experiments on the mammal. The video-animation is based on current research findings, which have been discoverd by Prim.Univ.-Doz.Prof.Dr. Robert Müllegger, chief of the dermatology department, Wr. Neustadt, Austria - in cooperation with Harvard Medical School, Boston USA.
This thesis contains a recording of the project related work with regard to the organisation & teamwork during the development of the project, - like brainstorming, - construction of a script, - investigation of visualization of required cells and messengers in the human body, - creation of storyboard, as well as expert consultation and customer contact.
The project was realized in terms of group work with a team of four students. The project activity was divided up into different tasks. I was responsible for the implementation of the 3D computer animation, regarding the tick.
The main part of this thesis contains mainly my activities within this project like the process of modelling the tick with Autodesk Softimage/XSI 7, modelling of details and also texturing in Pixologic Zbrush 3.1, setup of displacement map, cavity map, and texture in Autodesk Softimage /XSI 7, rigging, enveloping, and animation in Autodesk Softimage /XSI 7 and rendering with mental ray.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Wissenschaftlicher Film; Videoproduktion; Computeranimation; Animationsfilm; Zecken

Permanent Identifier