Titel (deu): Mobile Multimedia mit MMS

Autor: Tomisser, H. (Heinz)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-StG für Telekommunikation u. Medien, Dipl.-Arb.

Beschreibung (deu): SMS ist nach wie vor der erfolgreichste mobile Messaging - Dienst auf dem Mobilfunkmarkt. Die Industrie hat entsprechend darauf reagiert, und will nun die Erfolgsgeschichte von SMS mit MMS fortsetzen. MMS funktioniert sowohl in GSM Netzen mit der GPRS Technologie, als auch in zukünftigen 3G Netzen (UMTS), und soll somit ein Wegbereiter in ein neues Zeitalter der Mobilkommunikation sein. Mit MMS wird es für Mobilfunkkunden künftig möglich sein, nicht wie bei der herkömmlichen SMS - Kommunikation Texte mit maximal 160 Zeichen, sondern beliebige multimediale Inhalte über die Netze zu senden. Diese Diplomarbeit konzentriert sich hauptsächlich auf einen technischen Vergleich zwischen SMS und MMS. Dabei soll unter anderem gezeigt werden, welche Änderungen aus der Sicht der Netzbetreiber in der Netzinfrastruktur vorgenommen werden müssen. Da der Kunde den MMS – Dienst als Weiterentwicklung des SMS – Modells wahrnehmen soll, wird auch auf die Gemeinsamkeiten hinsichtlich der Bedienung hingewiesen. MMS soll den Mobilfunkkunden vor allem Spaß machen, und der Branche neue Anwendungsmöglichkeiten bieten. Es soll daher klargelegt werden, warum MMS hervorragende Chancen hat, sich auf dem Markt erfolgreich durchzusetzen, um dadurch die Umsätze der Netzbetreiber zu steigern, und welche Hürden die Branche bis zum Durchbruch noch zu meistern hat.

Beschreibung (eng): SMS is still one of the most successful Mobile Messaging Services on the Mobile Communication Market. The industry has reacted according to this, and tries to continue the story of success of SMS with MMS. MMS not only works in the GSM network with the GPRS technology, but also in future 3G networks (UMTS), and is expected to be a pioneer in a new era of Mobile Communication. In the future it will be possible for Mobile Communication customers to send through the networks not like with the conventional SMS communication texts with a maximum of only 160 signs, but various multimedial contents. This work concentrates mainly on a technical comparison between SMS and MMS. In this context it will also be shown, which changes in the network infrastructure have to be undertaken from the network operator’s point of view. As the customer should perceive the MMS Service as a further development of the SMS model, common features in the handling will be indicated as well. Above all MMS should be fun for the Mobile customers and should offer the branch new possible applications.
Therefore it will be pointed out, why MMS will have great chances to successfully prevail on the market and to increase the sales of the network operators, and it will also be shown, which barriers the branch has to cross to reach the breakthrough.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2002

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Permanent Identifier