Titel (deu): Kulturberichterstattung in Oberösterreich

Autor: Evers, J. (Julia)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2005

Beschreibung (deu): Kulturberichterstattung im regionalen Raum: Halten die Redakteure an einem starren Hochkulturbegriff fest und schreiben an den Interessen der Leser vorbei? Ergehen Sie sich hauptsächlich in unkritischem, unreflektiertem Ankündigungsjournalismus? Oder schaffen sie es, die Anforderungen, die die Wissenschaft an regionalen Kulturjournalismus stellt, zu erfüllen? Diese Fragestellung wurde am Beispiel Oberösterreich untersucht indem die drei reichweitenstarken Medien Oberösterreichische Nachrichten, Welser Rundschau und die Oberösterreichische Kronen Zeitung exemplarisch für ihre Zeitungsgattung der regionalen Tageszeitung, der regionalen Wochenzeitung und der Boulevardzeitung in Bezug auf ihre Kulturberichterstattung verglichen und analysiert wurden. Vor Beginn der Analyse war es notwendig relevante Begriffe wie Feuilleton, Medienjournalismus, Kulturjournalismus und die Zeitungsgattungen zu definieren. Außerdem wurde in die zur Beantwortung der Hypothesen herangezogenen Theoriemodelle Nutzenansatz und Agenda-Setting eingeführt. In der Kulturberichterstattung der drei Zeitungstypen konnten eklatante Unterschiede festgestellt werden. So ist die regionale Wochenzeitung „Welser Rundschau“ zwar in Bezug auf die Lokalisierung optimal auf das Verbreitungsgebiet konzentriert, bietet
allerdings beinahe nur Unkritisches. Hauptsächlich Ankündigungen - meist in Form von Kurzmeldungen – helfen dem Leser sich im Kulturgeschehen in nächster Umgebung zu orientieren. Die Boulevardzeitung „Kronen Zeitung“ setzt den Schwerpunkt auf österreichweite Berichterstattung, in Oberösterreich wird hauptsächlich das Kulturgeschehen der Landeshauptstadt in die Berichterstattung aufgenommen. Die kulturelle Themenpalette wird – wenn auch nicht vollständig - doch mehr ausgeschöpft als in der regionalen Wochenzeitung. Auffallend ist die verstärkte Medienberichterstattung, die in der Boulevardzeitung vorgenommen wird. Obwohl diese Sparte in der heutigen Zeit grundsätzlich eher von Qualitätszeitungen zuzurechnen ist, hebt sich das Medium durch diese häufige und umfassende Berichterstattung von anderen ab. Am umfassendsten war die Kulturberichterstattung der regionalen Tageszeitung „Oberösterreichische Nachrichten“. Sowohl über das nationale aber auch über das internationale Geschehen informierte diese Zeitung sehr ausführlich. Auch die kulturelle Themenpalette schöpfte dieses Medium am gleichmäßigsten aus und schaffte es, der Agenda des Durchschnittsrezipienten am nächsten zu kommen. Ein Schwerpunkt auf Hintergrundberichterstattung und reflektierten, kritischen Beiträgen sorgt für umfassende Information. In Bezug auf die regionale Streuung der Artikel konnten allerdings Defizite festgestellt werden. Oberösterreich-Berichterstattung findet zu vier Fünftel in Bezug auf die Landeshauptstadt Linz statt, der Rest des Bundeslandes wird vernachlässigt. Auch auf dem Feld der Medienberichterstattung, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, konnten Defizite festgestellt werden.

Beschreibung (eng): Coverage of culture at regional level: Do the journalists stick to a rigid definition of high culture and miss out on the readers´ interests? Do they publish mainly uncritical announcement journalism? Or do they manage to meet the demands the scientific world makes on regional coverage of culture? This question was analyzed on the basis of Upper Austria´s example. The three important newspapers „Oberösterreichische Nachrichten“, „Welser Rundschau“ and „Oberösterreichische Kronen Zeitung“ were compared and analyzed in terms of their coverage of culture. Before starting the research it was necessary to define relevant terms like media
journalism, culture journalism, feature pages and the newspaper genres. Besides the reader was introduced to the theories „Uses and Gratification – Model“ and „Agenda-Setting“, which were used to answer the hypotheses.
There could be blatant differences in the three newspaper genre´s coverage of culture determined. Though the local weekly journal “Welser Rundschau” is concentrated optimally on the area of circulation, it offers only uncritical articles. Mainly announcements in short form help the readers to orientate themselves in the
region´s event scene. The tabloid “Kronen Zeitung” focuses on national coverage. In the coverage of Upper
Austria it is mainly the capital´s events that enter. The cultural spectrum is tapped more than in the local weekly journal. Outstanding is the coverage of media that is done in the tabloid. Even this duty is reserved to quality newspapers in the contemporary situation the tabloid stands out by this broad and frequent coverage. The broadest coverage of culture the regional daily “Oberösterreichische Nachrichten” offered. As well about national as international issues this medium
informed the extensived. Also the cultural spectrum was treated evenly and the newspaper managed to get closer to the average reader´s agenda than the others. The focus on background stories and critical articles caused widespread information.
Nevertheless a lack of local spreading of the articles was determined. 80 percent of the coverage of Upper Austria is concentrated on Linz, the rest of the province is neglected. Also in terms of coverage of media, which is currently gaining importance,
there could be determined lacks.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2005

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Oberösterreich; Zeitung; Kultur; Berichterstattung

Permanent Identifier