Titel (deu): Zwischen Kunst und Kommerz - Versuch einer Erfolgsbeurteilung bei Spielfilmen

Autor: Habersack, J. (Julia)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2005

Beschreibung (deu): Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Frage der Erfolgsbeurteilung von Spielfilmen auseinander. Erfolg ist ein schwer zu definierender Begriff, vor allem im Zusammenhang mit Film, da es sich dabei sowohl um ein Kultur- als auch um ein Wirtschaftsgut handelt, d.h. der Erfolg kann verschiedene Ausprägungen haben. Zunächst werden verschiedene Aspekte des Mediums Film beleuchtet, um sich dann den kulturellen uns wirtschaftlichen Gesichtspunkten des Films näher zu widmen. Film als Kulturgut umfasst dabei sowohl die Elite- als auch die Populärkultur. Kunst ist eine Ausprägung der Kultur, also kann man seinen Erfolg über künstlerische Kriterien diskutieren. Im Rahmen dessen werden auch Erfolgskriterien und ihre Eignung zur Beurteilung des Erfolgs diskutiert. Film als Wirtschaftsgut umfasst seine Besonderheiten, setzt sich mit der Verwertungskette auseinander und erklärt anhand einer differenzierten Break-Even-Rechnung die Bedeutung von Besucherzahlen und Rückflüsse als wirtschaftliche Erfolgskriterium. Die Arbeit schließt mit dem Versuch einer Beantwortung der Frage ob und inwieweit sich der Erfolg von Spielfilmen beurteilen lässt.

Beschreibung (eng): This master thesis discusses the question of evaluation the success of motion pictures. Success is difficult to define, especially in connection with film because film is a cutural good as well as an economic good, i.e. success can have different characteristics. First of all the different aspects of film are discussed to focus closer then on the cultural and economic issues of film. Film as cultural good includes the high culture as well as the popular culture. Art is an expression of culture, so it is possible to talk about artistic success in this context. Within the scope of that criterias of success and their ability to evaluate the success are also discussed. Film as economic good involves its specialities, deals with the chain of realization and explains on the basis of Break-Even arithmetic the impact of attendance and recoupments as economic criterias of success. The master thesis closes with the answer, if and how far it is possible to evaluate the success of motion pictures.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2005

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Film; Erfolg

Permanent Identifier